Die Feldmark hat einen neuen Schützenkönig

Vogelschießen erstmals Sonntag

Detlef Timmer und Susanne Steinrötter heißen die neuen Regenten der Feldmark. In einem spannenden Königsschießen pflückte der Oberst des Schützenvereins Feldmark I. und II. am Sonntag um 14.48 Uhr mit dem 271. Schuss den letzten Vogelrest von der Stange.

Feldmark

, 22.05.2016, 15:41 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Feldmark hat einen neuen Schützenkönig

Detlef Timmer und Susanne Steinrötter heißen die neuen Regenten der Feldmark.

Detlef Timmer, der bereits vor zwei Jahren ernsthafte Ambitionen auf die Königswürde hatte, setzte sich zum Schluss in einem Zweier-Finale gegen seinen Konkurrenten Hermann Steinrötter durch, den Ehemann der neuen Schützenkönigin.

Die Insiginien-Träger

Die ersten Insiginien waren früh von der Stange gefallen: Marc Lückert sicherte sich mit dem 25. Schuss das Zepter, den Apfel holte Lucas Timmer mit dem 60. Schuss herunter, die Krone ergatterte mit dem 75. Schuss Norbert Eberlin. Die Flügel waren standhafter - bis zwei Ex-Könige kamen. Norbert Schmitz ließ mit dem 145. Schuss dem rechten Flugwerkzeug keine Chance und Björn Reckwardt kappte mit dem 192. Schuss den linken Flügel.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Vogelschießen in der Feldmark

Ein spannendes Vogelschießen erlebten die Feldmärker Schützen am Sonntag, 22. Mai. Bevor der Regen kam, war die Entscheidung gefallen.
22.05.2016
/
Detlef Timmer und Susanne Steinrötter heißen die neuen Regenten der Feldmark. © Foto: Michael Klein
Schlagworte Feldmark

 

Erstmalig hatten die Bürgerschützen Feldmark ihr Vogelschießen an einem Sonntag ausgetragen. "Eine sehr gute Entscheidung", bilanzierte Vorsitzender Dieter Dreckmann. Denn die Schützenwiese an der Wilhelm-Norres-Straße war proppenvoll und damit besser besucht als in den Vorjahren.

Sie wollen auch mal Schützenkönig werden? Dann versuchen Sie Ihr Glück doch mal bei unserem . Viel Spaß!

Lesen Sie jetzt