Bis Ende 2022 und somit schneller als gedacht, sollen alle städtischen Schulen in Dorsten mit WLAN ausgestattet sein. Dann erst ist Unterricht mit iPads möglich. © dpa
Digitalisierung an Schulen

Dorsten hat bei der Digitalisierung der Schulen Tempo gemacht

Den Digitalpakt gibt es länger als die Coronakrise. Im ersten Lockdown wurde klar, dass es an den Schulen bei der Digitalisierung Nachholbedarf gibt. Dorsten drückt jetzt aufs Tempo.

Durch die Corona-Pandemie hat die Digitalisierung an den Schulen in Dorsten enorm an Fahrt aufgenommen. Die Stadtverwaltung hat ihre Zeitplanung deshalb überarbeitet.

Der Zeitplan bis Ende 2022 steht

„Wir waren eine der ersten Schulträger“

Über den Autor
Redaktionsleiter
Veränderungen gab es immer, doch nie waren sie so gravierend. Und nie so spannend. Die Digitalisierung ist für mich auch eine Chance. Meine journalistischen Grundsätze gelten weiterhin, mein Bauchgefühl bleibt wichtig, aber ich weiß nun, ob es mich nicht trügt. Das sagen mir Datenanalysten. Ich berichte also über das, was Menschen wirklich bewegt.
Zur Autorenseite
Stefan Diebäcker

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.