Dorsten ist die einzige Gemeinde weit und breit, die noch L-Gas statt H-Gas bezieht

rnUmstellung 2029

2029 sind 22.000 Dorstener Haushalte nach und nach dran: Sie werden von L-Gas auf H-Gas umgerüstet. Eigentümer von Gasheizungen sollten gewappnet sein.

Dorsten

, 03.03.2020, 04:45 Uhr / Lesedauer: 1 min

Open Grid plant, eine 18 Kilometer lange Gasleitung durch Dorsten zu verlegen. Die soll Marbeck über Heiden, durch Rhade, Lasthausen, Brosthausen und Deuten über Sölten und Holsterhausen nach Hervest führen. Notwendig ist der Bau, so Open Grid, weil von L-Gas (low calorific) auf H-Gas (high calorific) umgesattelt werden muss. Die Vorräte für L-Gas in Holland gehen zur Neige. Außerdem ist der Brennwert von L-Gas im Vergleich zum H-Gas niedriger.

Planfeststellungsverfahren für die Leitung läuft

Während in den Ortsteilen um den Standort und die Lage der Open-Grid-Leitung gerungen wurde und wird und die Rhader froh darüber sind, dass die Leitung voraussichtlich nun doch nicht ganz so nah wie ursprünglich vorgesehen an ihren Gärten und Häusern am Hünengrab vorbeiführt, ist Gasversorger Westnetz tiefenentspannt, auch wenn 22.000 Gasabnehmer in Dorsten betroffen sind: „Erst ab 2030 werden die ersten Haushalte auf Gas umgestellt“, sagte Westnetz-Sprecherin Katrin Frendo auf Anfrage der Redaktion.

Jetzt lesen

Dorsten sei die einzige Kommune im Kreis Recklinghausen, die ans L-Gas-Netz angeschlossen sei. Das ist reiner Zufall, sagt Frendo. Denn Dorsten liege als einzige Gemeinde an einer L-Gas-Leitung, während andere Städte im Kreis ihr Gas aus naheliegenden H-Gas-Leitungen beziehen.

Im besten Fall ist der Aufwand gering

Im besten Fall merken die Gasbezieher aber nur wenig von der Umstellung. „Es müssen lediglich ein paar Düsen an der Heizungsanlage ausgetauscht werden“, sagt Katrin Frendo, Unternehmenssprecherin von Westnetz und zuständig für die Unternehmenskommunikation in Dorsten.

Die Anpassung der Gasgeräte erfolgt übrigens einige Zeit vor der Umstellung von L- auf H-Gas. Dabei tauscht ein Fachmann die Brennerdüsen an Geräten aus oder stellt diese neu ein. Ist die alte Heizungsanlage ungeeignet für die Umrüstung, muss eine neue Heizungsanlage installiert werden. Dafür können Zuschüsse beantragt werden.

Nachrichten von Westnetz ab 2027

Ab 2027 müssen die Dorstener Kunden mit Nachrichten von Westnetz rechnen, denn ab 2030 sollen die ersten Gasheizungen in Dorsten mit H-Gas laufen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt