Dorstener bei Unfall auf der A 2 leicht verletzt

Das Stauende übersehen

Ein 30-jähriger PKW-Fahrer aus Dorsten wurde Mittwochmorgen bei einem Unfall auf der Autobahn 2 leicht verletzt. Ein Fahrer aus Gladbeck hatte ein Stauende übersehen.

Dorsten/Bottrop

31.08.2016, 12:44 Uhr / Lesedauer: 1 min

Laut Auskunft der Autobahnpolizei Münster übersah der 45-jährige Autofahrer aus Gladbeck gegen 8.25 Uhr das Stauende auf der A 2 bei Bottrop und stieß nach einem Ausweichmanöver mit drei weiteren Fahrzeugen zusammen.

Von der Sonne geblendet

Der Gladbecker war in Richtung Oberhausen unterwegs. Von der Sonne geblendet, sah er das Ende des Staus zu spät, wich nach links aus und stieß gegen die Mittelplanke. Sein Auto schleuderte zurück und prallte gegen den Wagen des Dorsteners. Auch das Auto eines 56-jährigen Gelsenkircheners und der LKW eines 57-jährigen Fahrers aus Meerbusch wurden dabei von dem Auto des Gladbeckers beschädigt.

Hoher Sachschaden

Neben dem Dorstener wurde auch der Gladbecker leicht verletzt; Gesamtsachschaden: rund 23.000 Euro. Die A 2 wurde in Richtung Oberhausen komplett gesperrt und es entstand ein Rückstau von acht Kilometern.

 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Ruhr Nachrichten Ehrenamtlicher Ordnungsdienst

Bürgermeister Tobias Stockhoff erklärt seine Idee eines „ehrenamtlichen Ordnungsdienstes“