19-jähriger Dorstener driftet auf Pendlerparkplatz: Polizei schnappt ihn ganz in der Nähe

Polizeieinsatz

Zeugen beobachteten in der Nacht zu Freitag einen 19-jährigen Dorstener, der auf dem Pendlerparkplatz am Treffpunkt Altstadt mächtig Gas gab.

Dorsten

, 25.10.2019, 13:58 Uhr / Lesedauer: 1 min
19-jähriger Dorstener driftet auf Pendlerparkplatz: Polizei schnappt ihn ganz in der Nähe

Ein 19-jähriger Dorstener gab in der Nacht zu Freitag mächtig Gas auf dem Pendlerparkplatz. Die Polizei schnappte den Raser ganz in der Nähe und leitete ein Strafverfahren ein. © Robert Wojtasik

In der Nacht zu Freitag gab ein 19-jähriger Autofahrer aus Dorsten mächtig Gas auf dem Pendlerparkplatz in der Altstadt. Laut Polizeiangaben beobachteten Zeugen gegen 0.30 Uhr einen BMW, der auf der längeren Gerade des Parkplatzes stark beschleunigte. Dabei driftete er durch die Kurven und verlor den Zeugenangaben zufolge teilweise die Kontrolle über sein Auto.

Als die alarmierte Polizei eintraf, hatte sich der 19-jährige mit seinem Fahrzeug bereits vom Parkplatz entfernt. Die Beamten spürten ihn aber in unmittelbarer Nähe auf. Bei der Fahrzeugkontrolle habe sein Wagen noch intensiv nach verbranntem Gummi gerochen, teilte die Polizei mit. Die Hinterreifen seien weitgehend abgefahren gewesen.

Nun wird es teuer für den 19-Jährigen: Er braucht nicht nur neue Hinterreifen, sondern er muss auch mit einer Geldstrafe rechnen. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Lesen Sie jetzt