Einbruch oder Räumung? Dorstener Immobilienberater zahlt bis zu 25.000 Euro Belohnung

rnGroßer Schaden

Möbel, Computer, Geschäftsunterlagen - alles weg. Weil er um die Existenz seines Unternehmens bangt, lobt der Dorstener Immobilienberater Mike Cornelis eine hohe Belohnung aus.

Dorsten

, 28.11.2019, 18:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Unbekannte haben sich in der Nacht auf den 14. November Zutritt zu den Geschäftsräumen der Dorstener Immobilienberatung und Hausverwaltung Heim + Grund an der Borkener Straße verschafft. „Die Täter sind irgendwie in den Flurbereich gelangt, haben dann wohl das Schloss ausgebaut und einzelne Bürotüren aufgebrochen“, sagt Polizeisprecher Michael Franz.

Bei der Beute beschränkten sich die Einbrecher aber keineswegs nur auf Wertgegenstände. Sie nahmen einfach alles mit: das gesamte Mobiliar, mehrere hundert Ordner mit Geschäftsunterlagen, PCs, USB-Sticks, Bargeld und externe Festplatten mit zwei Terrabyte Daten. Auch Generalschlüssel und Schlüssel von etlichen Hausfluren, Wohnungsschlüssel, Kautionssparbücher und Bankunterlagen inklusive Zugangscodes sind weg.

„Faktisch war das eine Räumung“

„Faktisch war das eine Räumung“, sagt Mike Cornelis, Geschäftsführer bei Heim + Grund. „Die Polizei spricht aber von einem besonders schweren Diebstahl, weil gegen die Firma nichts vorliegt.“ Für Cornelis kommt deshalb eigentlich nur eine privat veranlasste Räumung infrage. „Gegen uns laufen keine Verfahren, sonst hätte ja mal ein Beschlagnahmebeschluss im Briefkasten gelegen.“ Zudem seien die Büros der Untermieter im selben Gebäudetrakt unangetastet geblieben.

Jetzt lesen

Neben dem entstandenen hohen Sachschaden fürchtet Cornelis nun schwere Folgeschäden, weil es zahlreiche Drittgeschädigte gibt. „Da sind teilweise Unterlagen weggekommen, die unwiederbringbar sind, weil sie nur in einfacher Ausführung existieren.“ Er rechnet deshalb fest damit, dass auf seine Firma Schadenersatzforderungen zukommen.

Die gesamte Situation könne definitiv existenzbedrohende Auswirkungen haben, sagt Cornelis. Um Tempo in die Ermittlungen zu bringen, hat er sich deshalb entschlossen, bis zu 25.000 Euro Belohnung für Hinweise zu zahlen, die zur Ergreifung und Verurteilung des oder der Täter führen.

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat der Polizei entgegen: (0800) 2361 111.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt