Dorstener Männertage erleben eine Neuauflage

Vom 11. bis zum 25. November

Eins gleich vorweg: "Die Dorstener Männertage 2017 sind nicht nur für Männer gedacht und sie stehen auch in keiner Konkurrenz zu den Dorstener Frauenkulturtagen", betonte Klaus-D. Krause bei der Programmvorstellung im "Leo".

Dorsten

, 14.09.2017, 14:25 Uhr / Lesedauer: 2 min
Das Organisationsteam der Dorstener Männertage freut sich auf die Vielfalt der Veranstaltungen, bei denen auch Frauen gern gesehen sind.

Das Organisationsteam der Dorstener Männertage freut sich auf die Vielfalt der Veranstaltungen, bei denen auch Frauen gern gesehen sind.

Nach der Premiere im vergangenen Jahr dürfen sich die Dorstener auch in diesem Jahr wieder auf Dorstener Männertage freuen: Im Zeitraum vom 11. bis zum 25. November bieten acht Veranstaltungen Heiteres und Ernstes, Musikalisches und Medizinisches, Literarisches und Magisches rund um die Männerwelt. „Wir haben aus den Erfahrungen unseres Debüts gelernt und einiges geändert“, berichtet Klaus-D. Krause, Sprecher des ehrenamtlichen Orga-Teams.

Keine Mr.-Dorsten-Wahl

So habe man in diesem Jahr auf testosterongesteuerte Wettkampfspielchen, wie die Wahl des Mr. Dorsten oder Grillduelle gänzlich verzichtet. Auch habe man viele Kooperationspartner mit ins Boot geholt und so die Verantwortung auf mehreren Schultern verteilt. Herausgekommen ist ein buntes, attraktives Programm, das Männer, aber auch Frauen auf unterschiedliche Art und Weise anspricht. Los geht’s am 11. November (Samstag, 19 Uhr) im Cornelia-Funke-Baumhaus. Dort legen die „Tintenhühner“ als neu gegründete Kabarettgruppe des Baumhauses ihr erstes Ei vor Publikum ins Nest.

Mit Sketchen, Liedern und Video-Einspielern nehmen die acht Akteure in ihrem Programm „Altklug durch den Alttag“ das Geschehen in unserer Stadt und im Rest der Welt unter die satirische Lupe. „Da das Baumhaus nur maximal 60 Plätze bietet, haben wir vorsichtshalber den darauffolgenden Montag (13. November, 19.30 Uhr) für eine Wiederholungsveranstaltung im Baumhaus geblockt“, verweist Krause auf den Vorverkauf, der bereits in der Stadtinfo angelaufen ist (5 Euro).

"Wenn Männer leiden"

„Wenn Männer leiden“ ist der Titel der Abendsprechstunde, die der evangelische Männerkreis der Martin-Luther-Gemeinde gemeinsam mit dem St.-Elisabeth-Krankenhaus in der Martin-Luther-Kirche anbietet. Man braucht keine Überweisung für die kostenfreie Veranstaltung, bei der die erfahrenen Fachmediziner, Dr. Stefan Möllhoff und Dr. Christoph Elsing, über anfällige Körperregionen des Mannes, wie Prostata, Blase, Magen, Darm und Leber, informieren. „Männer und Alkohol“ ist das ernste Thema des Salongesprächs, das Susanna Schönrock-Klenner gemeinsam mit der Sparkasse Vest organisiert.

Dominik Schottner, der seine preisgekrönte Radioreportage über seinen alkoholkranken Vater, der sich zu Tode soff, zu einem Buch verarbeitet hat, wird mit Karl-Heinz Berse (Suchtberatung Caritas) und Martina Kohrig (Sparkasse Vest, Gesundheitswesen) zu Gast sein und über die Volksdroge Nummer eins berichten. Dass in dem Programm auch viel Musik steckt, beweist das schräge Berliner Liedermacher-Trio „Schnaps im Silbersee“ mit seinem Programm „Krisenherd Mann“, das am 17. November (Freitag) im „Leo“ aufgeführt wird.

Gemeinsames Rudelsingen

Gemeinsames Rudelsingen mit dem Duo „Wir sing“ ist am 18. November (Samstag) angesagt, wenn der Bergbauverein zu „Glückauf, der Sänger kommt“ in die Lohnhalle einlädt. Sportlich wird’s beim „Vater-Sohn-Schwimmen (21.11.) im Atlantis. Und beim launigen Karl-May-Abend „Blutsbrüder“ im Baumhaus am 23. November geht’s mit Winnetou und Old Shatterhand in den Wilden Westen und den Orient. Die „Magische Männernacht“ mit dem preisgekrönten Dorstener Zauberkünstler Matthias Rauch im Gemeinschaftshaus Wulfen (25.11.) setzt dem Reigen zum Abschluss noch einmal die Krone auf.

Die 2. Dorstener Männertage 2017 finden mit acht Veranstaltungen vom 11. bis zum 25. November statt.
Hauptsponsorin ist die Sparkasse Vest, außerdem engagieren sich die RAG und das Creativ-Quartier Fürst Leopold. Zirka vier Wochen vor der Auftaktveranstaltung werden die Programmflyer ausgelegt. Der Vorverkauf findet an dem jeweiligen Veranstaltungsort und der Stadtinfo, Recklinghäuser Straße 20, statt. Auf die einzelnen Veranstaltungen wird in unserer Zeitung noch einmal zeitnah hingewiesen. Die zu den Männertagen wird demnächst freigeschaltet.

Lesen Sie jetzt