Ein Wochenende Party

Treffpunkt Altstadt

DORSTEN. Wer feiern wollte, war am Wochenende im Treffpunkt genau richtig. Ob U 18 oder Ü 30: Die Stimmung war super.

von Von Ralf Pieper

, 01.04.2012, 17:05 Uhr / Lesedauer: 2 min
<p>Viele Gäste feierten ein Wiedersehen. <p></p> Pieper</p>

<p>Viele Gäste feierten ein Wiedersehen. <p></p> Pieper</p>

Da waren sie wieder: Die, die vor 20 oder 30 Jahren nach der Schule den Treffpunkt Altstadt zu ihrem zweiten Zuhause machten; die, die kein Konzert im Treffpunkt ausließen; die, die nach feucht fröhlichen Party-Nächten hier, in unbekannten Betten aufwachten.  30 Jahre Altstadt-Geschichte versammelte sich am Samstagabend zur Club 30-Party im Treffpunkt und ließ die Vergangenheit wieder lebendig werden. 500 Gäste zeigten das Party-Machen keine Frage des Alters ist. Während am Vorabend noch die Jugendlichen bei der "freshers"-Party mit gebremsten Schaum feierten, ging es am Samstagabend bei den älteren Semestern eine Spur hemmungsloser zur Sache. "Einfach geil - wie in alten Zeiten."

Alte Bekannte, die sich lange nicht gesehen hatten, plauderten über Jugendsünden. Auch weitere Anreisen zur Party wurden in Kauf genommen und nicht bereut.Die Meute hatte ihren Spaß Die DJs von 6000media brachten mit musikalischer Dauerbefeuerung den Saal zum Tanzen. Der Fußboden im Treffpunkt bewies, dass Pogo-Tanzen mit vollen Bierbechern in der Hand einfach nicht möglich ist. Aber so war es schon früher, so war es am Samstag und so muss es auch sein.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

30 Jahre Treffpunkt

Das 30-jährige Bestehen des Treffpunkt Altstadt wurde am Wochenende mit zwei Partys gefeiert.
01.04.2012
/
Gäste aus 30 Jahre Treffpunkt-Altstadt-Geschichte versammelten sich am Samstagabend zur Club 30-Party.© Foto: Ralf Pieper
Die Freshers-Party kam am Freitagabend beim jungen Publikum im Treffpunkt Altstadt gut an.© Foto: Ralf Pieper
Gäste aus 30 Jahre Treffpunkt-Altstadt-Geschichte versammelten sich am Samstagabend zur Club 30-Party.© Foto: Ralf Pieper
Gäste aus 30 Jahre Treffpunkt-Altstadt-Geschichte versammelten sich am Samstagabend zur Club 30-Party.© Foto: Ralf Pieper
Gäste aus 30 Jahre Treffpunkt-Altstadt-Geschichte versammelten sich am Samstagabend zur Club 30-Party.© Foto: Ralf Pieper
Gäste aus 30 Jahre Treffpunkt-Altstadt-Geschichte versammelten sich am Samstagabend zur Club 30-Party.© Foto: Ralf Pieper
Gäste aus 30 Jahre Treffpunkt-Altstadt-Geschichte versammelten sich am Samstagabend zur Club 30-Party.© Foto: Ralf Pieper
Gäste aus 30 Jahre Treffpunkt-Altstadt-Geschichte versammelten sich am Samstagabend zur Club 30-Party.© Foto: Ralf Pieper
Gäste aus 30 Jahre Treffpunkt-Altstadt-Geschichte versammelten sich am Samstagabend zur Club 30-Party.© Foto: Ralf Pieper Foto: Ralf Pieper
Gäste aus 30 Jahre Treffpunkt-Altstadt-Geschichte versammelten sich am Samstagabend zur Club 30-Party.© Foto: Ralf Pieper
Gäste aus 30 Jahre Treffpunkt-Altstadt-Geschichte versammelten sich am Samstagabend zur Club 30-Party.© Foto: Ralf Pieper
Die Freshers-Party kam am Freitagabend beim jungen Publikum im Treffpunkt Altstadt gut an.© Foto: Ralf Pieper
Gäste aus 30 Jahre Treffpunkt-Altstadt-Geschichte versammelten sich am Samstagabend zur Club 30-Party.© Foto: Ralf Pieper
Die Freshers-Party kam am Freitagabend beim jungen Publikum im Treffpunkt Altstadt gut an.© Foto: Ralf Pieper
Die Freshers-Party kam am Freitagabend beim jungen Publikum im Treffpunkt Altstadt gut an.© Foto: Ralf Pieper
Die Freshers-Party kam am Freitagabend beim jungen Publikum im Treffpunkt Altstadt gut an.© Foto: Ralf Pieper
Die Freshers-Party kam am Freitagabend beim jungen Publikum im Treffpunkt Altstadt gut an.© Foto: Ralf Pieper
Die Freshers-Party kam am Freitagabend beim jungen Publikum im Treffpunkt Altstadt gut an.© Foto: Ralf Pieper
Die Freshers-Party kam am Freitagabend beim jungen Publikum im Treffpunkt Altstadt gut an.© Foto: Ralf Pieper
Die Freshers-Party kam am Freitagabend beim jungen Publikum im Treffpunkt Altstadt gut an.© Foto: Ralf Pieper
Die Freshers-Party kam am Freitagabend beim jungen Publikum im Treffpunkt Altstadt gut an.© Foto: Ralf Pieper
Schlagworte
Die Meute hatte ihren Spaß und je später der Abend, desto ausgelassener die Stimmung. Zur Mitternacht hin wurden die Tanzschritte bei einigen Gästen unsicherer und glichen einem Torkeln, was selbstverständlich nicht am Alkohol lag. Das Sicherheitsteam verzeichnete einen ruhigen Abend und die Gäste freuten sich über eine gelungene Party mit alten Freunden. Bereits am Freitag hatte die U-18-Generation vorgelegt. Eine Party auf hohem Niveau, speziell abgestimmt auf die Bedürfnisse eines Publikums zwischen 14 und 18 Jahren – das ist neu in Dorsten. Mit „Freshers“ betrat der Treffpunkt Altstadt am Freitagabend dieses Neuland. Geboten wurde eine professionell organisierte Veranstaltung mit echter Club-Atmosphäre, bekannten DJs und Visual Effects auf einer Großbildleinwand. „Die Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung für Jugendliche an den Wochenenden sind in Dorsten sehr gering“, erklärt Altstadt-Leiter Christian Joswig. „Mit ’freshers‘ wollen wir ein hochkarätiges Angebot in der Stadt vorstellen, ohne kilometerweit fahren zu müssen.“„Keine Jugenddisco“ Die Dorstener Jugendlichen nahmen dieses Angebot gerne an. „Endlich – keine kleine Jugenddisco, sondern eine Veranstaltung, bei der etwas geboten wird.“ „Die Wünsche unserer Altersgruppe wurden erhört – tolle Atmosphäre, geile Musik, nette Leute.“ „Es ist mein erster richtiger Disco-Abend, ich bin begeistert.“ Auf der Tanzfläche ging es hoch her. Zu bekannten Chart- und Partykrachern wurde getanzt und gesungen. In Sachen Technik und Know-How standen die erfahrenen Party-Macher von 6000media unterstützend zur Seite. Die DJs drückten die richtigen Knöpfe und ließen keine keine Verschnaufpausen zu. Die U18-Generation feierte ihre ganz persönliche Party. Mineralwasser"Feiern mit Mineralwasser" Für Erfrischung in den Tanzpausen sorgte die Cocktailbar. Hier gab es alles, was das Herz begehrt und der Ausweis erlaubt. Alkoholfreie Cocktails für jeden oder Champagner nach Altersnachweis. Die strenge Beachtung des Jugendschutzes störte die Gäste in keinster Weise: „Die Älteren brauchen Alkohol um Party zu machen, wir können das auch mit Mineralwasser.“ 

Lesen Sie jetzt