Umweltschutz

Eltern und Kinder in Dorsten als „Bauherren“ für Insektenhotels aktiv

16 Insektenhotels bauten Eltern und Kinder in einer Dorstener Kindertagesstätte zusammen. Zwei weitere solcher Aktionen in dem Stadtteil werden in nächster Zeit folgen.
16 Familien aus der KiTa Arche bewiesen am Samstagvormittag als „Bauherren“ für Insektenhotels handwerkliches Geschick. Eifrig bauten sie 16 Insektenhotels zusammen. © Privat

16 Familien aus der KiTa Arche bewiesen am Samstagvormittag als „Bauherren“ für Insektenhotels handwerkliches Geschick. Eifrig bauten sie 16 Insektenhotels zusammen.

Zum Bau der Insektenhotels hatte die Stadtteilkonferenz Bürgerrunde Feldmark 2021 eigens ein Projekt aus dem Bürgerbudget auf den Weg gebracht. In Absprache mit dem Imker Christian Finke wurden von der Dorstener Arbeit entsprechende Bausätze für die Insektenhotels vorbereitet. Premiere der Umsetzung des Projektes war nun die Bauaktion in der Kita Arche. Zwei weitere Aktionen in der Feldmark folgen in nächster Zeit, berichtet Dieter Dreckmann, Sprecher der Stadtteilkonferenz.,

Auch die Kleinsten machten kräftig mit.
Auch die Kleinsten machten kräftig mit. © Privat © Privat

Und für die Bauarbeiten am Samstagvormittag hatte wohl Petrus selbst mit Hand angelegt. Schließlich mussten die Bauarbeiten Corona-bedingt im Freien stattfinden. Bei strahlendem Sonnenschein bohrten, schraubten und hämmerten Kinder, Mütter, Väter und auch Opas mit vollem Engagement und was das Zeug hält an den Hotels.

Die Bauleitung brauchte nur hier und da mal nach dem Rechten sehen, so das Orga-Team der „Bürgerrunde“. Nadine Gelissen, Leiterin der Einrichtung, war hocherfreut „Endlich mal wieder eine schöne Aktion für unsere Kita.“

Nach Abschluss der Arbeiten können sich nun rund 1700 Insekten einen neuen Platz für ihre Brut in der Feldmark aussuchen.