Entkräfteter Bussard wurde behutsam eingefangen

Verletzt am Straßenrand

Um einen verletzten und sichtlich entkräfteten Greifvogel kümmerten sich am Sonntagvormittag gleich ein Dutzend Rettungskräfte.

Rhade

07.05.2017, 14:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Entkräfteter Bussard wurde behutsam eingefangen

Auch der Dorstener Tierretter Peter Günther packte beherzt mit an und fing den Bussard ein.

Passanten, die zum Sportplatz am Dillenweg unterwegs waren, entdeckten den augenscheinlich verletzten Bussard am Straßenrand und alarmierten die Feuerwehr. Diese rückte mit dem Löschzug Rhade und der hauptamtlichen Wache an. Gleichzeitig war auch der Dorstener Tierretter Peter Günther zufällig vor Ort.

Greifvogelauffangstation

Der Greifvogel wurde behutsam eingefangen und in eine große Transportbox gesetzt. Hier übernahm dann die Hauptwache der Feuerwehr. Die Feuerwehr brachte den Bussard schließlich zur Greifvogelauffangstation am Forsthof Haard in Haltern. Dort soll er versorgt, gepflegt und wieder aufgepäppelt werden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Ruhr Nachrichten Umstrittene Geschwindigkeitsbegrenzung

Tempo 30 auf Luisenstraße und auf Bismarckstraße beibehalten? Stadt will das nicht