Erst Schlüssel, später Auto gestohlen

Raubüberfall

Opfer eines Raubüberfalls wurde am Dienstagabend ein 20-jähriger Rekener. Neben Geld und Handy wurden dem jungen Mann auch die Autoschlüssel und später auch das Auto entwendet.

Holsterhausen

28.10.2015, 13:33 Uhr / Lesedauer: 1 min

Doch der Reihe nach: Der Rekener ging nach Auskunft der Polizei gegen 20.20 Uhr mit einer Bekannten auf der Luisenstraße spazieren. Plötzlich wurden sie zunächst von einem unbekannten Mann angesprochen, der anschließend wie aus heiterem Himmel den Rekener mit einem Schlagstock angriff.

Mit Schlagstock angegriffen

Er forderte die Herausgabe des Handys, der Geldbörse und wollte auch noch den PKW-Schlüssel haben. Nachdem der 20-Jährige die geforderten Gegenstände ausgehändigt hatte, flüchteten das Opfer und seine Bekannte. Die beiden konnten bei der Polizei diese vage Beschreibung des Täters abgeben: 1,80 bis 1,90 Meter groß, dunkel gekleidet und trug eine Kapuze. Wenig später stellte der Rekener fest, dass sein PKW, ein grauer Ford Focus, ebenfalls entwendet worden war. Dieses Fahrzeug hatte er vor dem Überfall in der Nähe geparkt.

Unfall verursacht und geflüchtet

Doch damit nicht genug, denn das gestohlene Auto tauchte knapp fünf Stunden später wieder auf. Gegen 1 Uhr verursachte ein unbekannter Fahrer einen Unfall auf der Waldstraße. Der Unbekannte war laut Auskunft der Polizei nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum gefahren. Anschließend beobachteten Zeugen zwei Männer, die über einen Feldweg flüchteten. Einer soll mit einem dunklen Jogginganzug bekleidet gewesen sein, der andere hatte einen quer gestreiften Kapuzenpullover an. Das Fahrzeug wurde sichergestellt. 

Um Hinweise bittet die Polizei unter Tel. (02361) 550.

Lesen Sie jetzt