Erster Kreis liegt wieder über der Inzidenzstufe 0

Coronavirus

Die 7-Tage-Inzidenz in NRW ist zum Start ins Wochenende nur leicht gestiegen. Der erste Kreis in der Region liegt allerdings schon wieder über der gerade eingeführten Inzidenzstufe 0.

Dorsten, Schermbeck, Raesfeld

, 10.07.2021, 11:33 Uhr / Lesedauer: 1 min
Eine Frau hält in einem Covid-19 Testcenter die Probe von einem Rachenabstrich in den Händen.

Eine Frau hält in einem Covid-19 Testcenter die Probe von einem Rachenabstrich in den Händen. © picture alliance/dpa

Das Landeszentrum Gesundheit meldete am Samstag für den Kreis Recklinghausen eine 7-Tage-Inzidenz von 4,9 - ein Anstieg von 0,8 gegenüber dem Vortag. 60 Menschen sind aktuell mit dem Coronavirus infiziert.

Im Kreis Wesel ist die Lage ähnlich. Der aktuelle Inzidenzwert von 4,8 bedeutet einen Anstieg um 1,3 gegenüber Freitag. 40 Menschen gelten im Kreis Wesel derzeit als Corona-erkrankt.

Jetzt lesen

Der Negativtrend im Kreis Borken hat sich am Samstag bestätigt. Aktuell liegt die 7-Tage-Inzidenz bei 12,7 (+2,7) und damit klar über dem Grenzwert (10) der neuen Inzidenzstufe 0. Mittlerweile sind 55 Personen im Kreis Borken infiziert.

Unmittelbare Folgen hat das aber noch nicht. Der Inzidenzwert muss laut neuer Coronaschutzverordnung in NRW an acht Tagen über 10 liegen, dann würde der Kreis Borken in der Inzidenzstufe 1 geführt, einige Lockerungen würden aufgehoben.

Weitere aktuelle Inzidenzwerte:

Bottrop: 3,4 (-0,9)

Gelsenkirchen: 4,2 (-0,4)

NRW: 6,6 (+0,7)

Lesen Sie jetzt