Fahrt auf Gegenspur

01.07.2007, 18:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Dorsten Mit reichlich Alkohol im Blut, aber ohne Führerschein befuhr gestern ein 60-jähriger Dorstener die Innenstadt als Geisterfahrer auf der verkehrten Fahrbahnseite. Eine Polizeistreife wurde um 16.40 Uhr an der Julius-Ambrunn-Straße auf das Auto im Gegenverkehr aufmerksam. Die Streife hängte sich mit Blaulicht - auch als Warnung für alle Verkehrsteilnehmer - an den Geisterfahrer, der weiterfuhr, allerdings kurz vor den Brücken der Borkener Straße auf die richtige Fahrbahn wechselte. Etwa am Gemeindedreieck konnten die Polizeibeamten den Autofahrer stoppen. Auf der Wache erklärte er, er habe fliehen wollen, weil er keinen Führerschein besitzt. Eine Blutprobe wurde entnommen und das Verfahren gegen den Mann eingeleitet. se

Lesen Sie jetzt