Ferienkurs für Freunde klingender Kunst

25.07.2007, 17:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Wulfen Die 13. Wulfener Musikwoche startet am kommenden Wochenende.

In diesem Jahr erarbeitet sich der Ferienkurs für Chormusik unter der Leitung von Wolfgang Endrös die Kantate "Totentanz" des Schweizer Komponisten Arthur Honegger.

Täglich werden drei bis vier Stunden geprobt - und die Unersättlichen, denen das Hauptprogramm noch nicht reicht, können werktags zusätzlich einige Ausschnitte in einer kleineren Besetzung einstudieren. Gesungen wird in deutscher Sprache.

Das Ergebnis der Bemühungen kann am Samstag, 4. August, um 20 Uhr in der St. Barbara-Kirche Wulfen-Barkenberg erlebt werden: In einem "Gesprächskonzert" will Wolfgang Endrös auch den Konzertbesuchern einige Informationen und Hintergründe zu Komponist und Werk liefern. Der Eintritt ist frei.

Ein Matinée-Konzert zum Auftakt der Musikwoche, in dem man einige mitwirkende Künstler kennen lernen kann, ist inzwischen schon Tradition der Wulfener Musikwoche: Am Sonntag, 29. Juli, um 14.30 Uhr werden Stefanie Rodriguez (Sopran) und Wolfgang Endrös (Klavier) im Forum der Gesamtschule Wulfen ein Konzert mit Werken von Franz Schubert, Gustav Mahler und Modest Mussorgsky geben. Der Eintritt ist frei.

Rekord verbucht

Im vergangenen Jahr konnte die Wulfener Musikwoche mit 84 Teilnehmern einen Rekord verbuchen und für dieses Jahr liegen bereits wieder 80 Anmeldungen vor.

Das Einzugsgebiet dieses ehrenamtlich organisierten, kulturellen Angebots wird immer größer. Das Interesse der Musikfreunde reicht über die Region hinaus.

Kurzentschlossene Sänger und Sängerinnen können sich noch bis zur Eröffnung am Samstag um 16 Uhr im St.Barbara-Pfarrsaal anmelden. Weitere Informationen gibt Sabine Bornemann, Tel.- (02369) 2 23 52.

Lesen Sie jetzt