Die Feuerwehr wurde am Montagnachmittag zum Voßkamp gerufen. © Berthold Fehmer
Feuerwehr

Feuerwehreinsatz an Turnhalle: Jugendliche sollen gezündelt haben

Zu einem Einsatz an der ehemaligen Agatha-Schule ist die Feuerwehr am Montagnachmittag ausgerückt. Nach ersten Erkenntnissen haben Jugendliche in der Turnhalle gezündelt.

Ein Junge, der zufällig an der Turnhalle vorbeikam, hatte den „Plastik-Geruch“ gerochen und Rauch gesehen und das sofort an der naheliegenden Polizeiwache gemeldet. Die Feuerwehr der Hauptwache rückte sofort aus. Zwei Feuerwehrmänner betraten unter Atemschutz das Gebäude, gaben aber kurz darauf Entwarnung.

Einsatzleiter Andreas Kranich sagte, dass der Boden der Turnhalle angezündet worden sei. Da dieser aus Kunststoff sei, sei es zu einer starken Rauchentwicklung gekommen. Angefordert wurde ein Hochleistungslüfter, der im Eingang aufgestellt den Qualm aus der Turnhalle transportieren sollte.

Vermutlich, weil Jugendliche gezündelt haben, musste die Turnhalle der ehemaligen Agatha-Schule entraucht werden.
Vermutlich, weil Jugendliche gezündelt haben, musste die Turnhalle der ehemaligen Agatha-Schule entraucht werden. © Berthold Fehmer © Berthold Fehmer

Zwei Polizeibeamte standen derweil vor der Turnhalle am Voßkamp und befragten eine Gruppe von Kindern und Jugendlichen. Ein Polizist sagte, dass der Boden an zwei Stellen mit Klopapier angezündet worden sein soll.

Ermittlungen noch nicht abgeschlossen

„Wer das Klopapier angezündet hat oder auch wie viele Jugendliche es waren, können wir noch nicht sagen“, so der Polizeibeamte auf Nachfrage. Die Ermittlungen dauern noch an.

Über den Autor
Redaktion Dorsten
Berthold Fehmer (Jahrgang 1974) stammt aus Kirchhellen (damals noch ohne Bottrop) und wohnt in Dorsten. Seit 2009 ist der dreifache Familienvater Redakteur in der Lokalredaktion Dorsten und dort vor allem mit Themen beschäftigt, die Schermbeck, Raesfeld und Erle bewegen.
Zur Autorenseite
Berthold Fehmer