Fische fraßen aus der Hand

Schermbeck «Rund um Fische» hieß das Motto eines Aktionstages innerhalb der Sommerferienspiele, die vom Jugendheim der Evangelischen Kirchengemeinde angeboten werden.

08.07.2007, 17:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

An dem zweigeteilten Tagesprogramm beteiligten sich am Freitag mehr als 40 Grundschulkinder.

Betreuer der Aktion war der Angelsportverein Schermbeck-Bricht. Dessen Jugendwart Ralf Hendrich begleitete die Kinder und die beiden Jugendleiter Jenny Konstanty und Norbert Knorr zu Fuß in den Lichtenhagen zum Betrieb «Forellenzucht Bruno Schoel».

Dort lernten die Kinder während eines Rundgangs den kompletten Ablauf der Zucht kennen.

Viel Spaß bereitete den Kindern das Füttern der Fische. Nicht alle Kinder trauten sich, Bruno Schoels Tipp zu folgen, das Futter samt Hand am Beckenrand ins Wasser zu tauchen. Die Bachforellen hatten jedenfalls keine Angst vor Kinderhänden und nahmen sich kurzerhand ihre Ration.

Für die eifrige Hilfe beim Füttern dankte Bruno Schoel den Kindern beim Abschied mit Eis am Stiel.

Manches Kind wird sicherlich mit seinen Eltern irgendwann zurückkommen, sei es zum Angeln oder zum Einkaufen. Der Betrieb liefert ein Paradebeispiel für Direktvermarktung. Der Kunde kann sich «seinen» Fisch im Wasser aussuchen, der dann von Bruno Schoel herausgefischt wird und auf Wunsch küchenfertig zubereitet wird.

Wasseruntersuchung

Vom Küchenteam gab`s Freitagmittag Forellen mit Kartoffelsalat im Jugendheim an der Kempkesstege, bevor der zweite Teil des Tagesprogramms begann. Unterstützt von seinen beiden Kindern Niko und Lisa, zeigte Ralf Hendrich den Kindern, wie man Wasser untersuchen kann.Die Kinder staunten nicht schlecht, als sie unter dem Mikroskop entdeckten, wie viele Kleinstlebewesen sich im Wasser befinden können. Das reichte von Wasserflöhen und Fliegenlarven über Wasserasseln bis hin zu Schnecken und Libellenlarven. Beim einer Art Trockenangeln auf dem Außengelände ging es darum, die höchste Ringzahl auf einem Tuch mit dem geworfenen Angelgewicht zu treffen. . H.Sch.

Lesen Sie jetzt