Flüchtlinge ziehen am 1. Oktober in die Jugendherberge

Notunterkunft des Landes

Jetzt ist es amtlich: Vom 1. Oktober bis zum 31. Januar 2016 wird die Jugendherberge Lembeck als Notunterkunft des Landes für die Unterbringung von bis zu 107 Flüchtlingen genutzt. Das teilte die Stadt am Montag (14.9.) mit.

Lembeck

14.09.2015, 13:54 Uhr / Lesedauer: 1 min
Flüchtlinge ziehen am 1. Oktober in die Jugendherberge

Die Jugendherberge Lembeck: Zum 9. Oktober wird hier über die Wintermonate eine Notunterkunft für Flüchtlinge eingerichtet.

Das Deutsche Jugendherbergswerk und die Bezirksregierung Arnsberg hatten bereits Ende Juni eine entsprechende Vereinbarung, die übrigens keine Verlängerung vorsieht, über die Nutzung mehrerer Standorte geschlossen.

Anhaltender Zustrom

Die Jugendherberge war darin zunächst nur als Option vorgesehen, die nun angesichts des anhaltenden Zustroms von Flüchtlingen genutzt wird. Die Stadt wird Anwohner kurzfristig zu einer Info-Veranstaltung einladen. Ort und Termin werden noch bekannt gegeben. Laut Rahmenvereinbarung sind die Jugendherbergen Notunterkünfte. Das bedeutet, dass der Leistungsstandard im Vergleich zu den dauerhaften Einrichtungen nicht komplett angeboten wird.

Jetzt lesen

In den Notunterkünften ist zum Beispiel nicht zwingend der Betrieb einer Sanitätsstation, einer Kinderspielstube und einer Verfahrensberatung vorgesehen. In der Einrichtung werden während des Vertragszeitraums verschiedene Akteure tätig sein: Personal der Jugendherbergsverbände, Betreuungsverbände, Sicherheitsdienste und Mitarbeiter der Bezirksregierung.

Verpflegung

Das Personal der Jugendherbergen übernimmt die Verpflegung, die Bereitstellung der Zimmer und trägt die Instandhaltungs-und Instandsetzungspflicht. Der Betreuungsverband wird rund um die Uhr in der Einrichtung tätig sein und ist für die Sozialbetreuung der Flüchtlinge, Koordination der Zimmerbelegung, Bereitstellung von Hygienepaketen, Taschengeldauszahlung, ärztliche Versorgung etc. zuständig. Ein Sicherheitsdienst wird ebenfalls rund um die Uhr tätig sein.

Lesen Sie jetzt