Fonds unterstützt Flüchtlingskinder in Dorsten

Mr.-Trucker-Kinderhilfe

Die Mr.-Trucker-Kinderhilfe hat für besondere Maßnahmen zugunsten von Flüchtlingskindern einen Sonderfonds in Höhe von rund 10.000 Euro gebildet, aus dem Aktionen finanziert werden, die Flüchtlingskindern in den Dorstener Unterkünften unmittelbar zu Gute kommen sollen.

Dorsten

27.08.2015, 12:09 Uhr / Lesedauer: 1 min
Fonds unterstützt Flüchtlingskinder in Dorsten

Für Kurse des Dorstener Künstlers Udo Sewz (l.) mit Flüchtlingskindern - derzeit noch im Lippe-Polder-Park - stellte die Mr.-Trucker-Kinderhilfe über den Fonds das notwendige Material zur Verfügung.

So arbeitet die Kinderhilfe eng mit dem Sozialamt der Stadt Dorsten, der Caritas und dem Dorstener Integrationsforum zusammen. Für die Flüchtlingsunterkunft "Hotel Berken" finanzieren die Trucker eine Doppelschaukel, an der Crawleystraße wird eine Vierer-Wippe installiert.

Spielmaterial angeschafft

Zudem wurde aus dem Fonds Spielmaterial angeschafft, das den ehrenamtlichen Betreuerinnen Matschinsky und Weiss für deren Arbeit mit den Flüchtlingskindern zur Verfügung gestellt worden ist. Für Kurse des Dorstener Künstlers Udo Sewz mit Flüchtlingskindern - derzeit noch im Lippe-Polder-Park - stellte die Mr.-Trucker-Kinderhilfe das notwendige Material zur Verfügung. Vorgesehen ist auch, dass ganz persönlicher Bedarf für Flüchtlingskinder, der nicht aus den öffentlichen Mitteln abgedeckt werden kann, von der Kinderhilfe finanziert wird. Hier ist die Zusammenarbeit mit den Migrationslotsen von besonderer Wichtigkeit.

Große Hilfsbereitschaft

"Mit unserem Engagement wollen wir zum einen helfen, zum anderen ganz klar Flagge zeigen, dass Flüchtlinge bei uns willkommen sind", so der Vorsitzende der Mr.-Trucker-Kinderhilfe, Norbert Holz. Und er fügt hinzu: "Je besser die Willkommenskultur gegenüber Menschen aus Kriegsgebieten wie zum Beispiel aus Syrien und Irak ist, desto weniger anfällig sind wir gegenüber rechtsradikalen Parolen und Ausschreitungen. Die große Hilfsbereitschaft in Dorsten gibt Hoffnung, dass verfolgte Menschen hier Ruhe und ein Zuhause finden. Dabei wollen wir helfen".

Da die Flüchtlingssituation weiterhin angespannt bleibt und noch große Herausforderungen auf uns zukommen und weitere Hilfe notwendig sein wird, bittet die Mr.-Trucker-Kinderhilfe um Spenden unter dem Stichwort "Flüchtlingskinder", IBAN DE82426501500070014147.

Lesen Sie jetzt