Ganz tief in die Hohe Mark

Lembeck Die Bürger dahin führen, «wo der RVR sie hin haben will», soll die überarbeitete Freizeitkarte für die Hohe Mark.

03.07.2007, 18:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Doch das, was Ulrich Carow, Bereichsleiter Umwelt beim Regionalverband Ruhrgebiet, gestern bei der offiziellen Vorstellung als Ziel formulierte, ist glattes Understatement.

Die TourTipps zur Hohen Mark führen natürlich zu den Zielen, zu denen auch die Bürger selbst gerne hinwollen: Freizeitstätten wie Ketteler- und Prickingshof, zu Badestränden wie Silbersee und Seebad Haltern, zu Lehrpfaden und Museen, Bootsverleihen, Kinderspielplätzen und Sehenswürdigkeiten wie Burgen, Wassermühlen und Kirchen. Hinweise auf Park-, Grill- und Rastplätze runden das Angebot ab.

Der neue Plan löst die RVR-Karte ab, die vor sieben Jahren auf den Markt gekommen war und besticht vor allem auch durch die textlichen Informationen. Während die alte Freizeitkarte auf der Rückseite blank war, beschreibt die Neuauflage die Sehenswürdigkeiten in Wort und Bild, präsentiert sozusagen das «Best of Hohe Mark» zwischen Wulfen, Reken, Dülmen und Haltern.

Die Karte selbst ist mit neuen Tourenvorschlägen versehen, allerdings fehlen die Reitwege, da es für diese eine eigene Ausgabe gibt. Das Waldgebiet am nördlichen Rand der Metropole Ruhr weist Wander- und Radrouten auf, dazu gibt es Vorschläge für Jogging- und Nordic Walking-Strecken. «380 Kilometer Radwege und mehr als 300 Wanderwege verzeichnet die Freizeitkarte», erläutert Bettina Strewick, Teamleiterin Kartographische Produkte beim KVR.

Mit der Neuauflage «Hohe Mark» ist jetzt die dritte Karte für die nähere Region erschienen - nach der «Kirchheller Heide» und der «Haard». Die «Üfter Mark» soll im Frühjahr folgen.

Vielleicht ist da eine Route zu finden, die die Hohe Mark-Freizeitkarte leider unterschlägt: Die 77 Kilometer lange Permanente «Rund um Dorsten» des RSC Dorsten, die in der Ausgabe «Kirchheller Heide» jedoch eingezeichnet ist. MK

Die farbige Freizeitkarte ist in einer Auflage von 6 000 Exemplaren erschienen und ab sofort für 4,90 Euro im Buchhandel oder direkt beim RVR unter der Rufnummer 0201/2069-275 oder über den Online-Shop des RVR erhältlich. Die ISBN-Nummer lautet 978-3-932165-48-1.

http://shop.rvr-online.de

Lesen Sie jetzt
Ruhr Nachrichten Ehrenamtlicher Ordnungsdienst

Bürgermeister Tobias Stockhoff erklärt seine Idee eines „ehrenamtlichen Ordnungsdienstes“