Gesamtschule springt in die Bresche

23.07.2007, 18:56 Uhr / Lesedauer: 2 min

Wulfen Das Gemeinschaftshaus Wulfen wird zukünftig in Trägerschaft der Arbeiterwohlfahrt weitergeführt. Damit ist auch der Fortbestand des Wulfener Kultur-Abos mit sieben attraktiven Veranstaltungen im Herbst 2007 und Frühjahr 2008 gesichert.

Zunächst findet jedoch eine Brandschutz-Sanierung statt, so dass einige Veranstaltungen in die Gesamtschule Wulfen bzw. die St. Ursula Realschule ausweichen müssen.

Lioba Albus

Lioba Albus, als wortgewaltige westfälische Weiblichkeit und Klatschkönigin Mia Mittelkötter bekannt und berühmt, erzählt schlagfertig und spitzzüngig Geschichten aus dem prallen Leben. Sie handeln vor allem von Frauen und Männern und deren Verhältnis zueinander. Keine ganz leichte Angelegenheit, wie man weiß. Lioba Albus gibt beiden Geschlechtern Saures. Dabei geraten Weltbilder gelegentlich ins Wanken!

Freitag, 14.9., 20 Uhr, Aula der Gesamtschule Wulfen, VVK: 13 Euro, AK: 15 Euro.

Fritz Eckenga

Der Mitmensch ist kein Fernsehgerät. Er hat weder einen Knopf zum Ausschalten noch einen Stecker zum Rausziehen. Er äußert sich, wenn ihm danach ist, und nicht, wenn man ihn darum gebeten hat. Fritz Eckenga stellt in seinem Vortrag verschiedenste Exemplare der wunderlichen Gattung Mitmensch vor. Er lässt sie auftreten, Zeugnis ablegen und stellt dem Publikum frei, sie angemessen zu bestrafen. Im Dienste der Schönheit: Auslachen reicht.

Freitag, 19.10, 20 Uhr, Aula der Gesamtschule Wulfen, VVVK 13 Euro, AK: 15 Euro.

Die Distel

Das Kabarett-Theater Distel residiert im Herzen von Berlin und ist bekannt für intelligente, freche politische Satire. Drei Kabarettisten und zwei Musiker unterhalten das Publikum mit pointenreichen Spielszenen und frischen Songs. Ihr Selbstverständnis: "Der Stachel am Regierungssitz ist unser Motto, denn auf Stacheln sitzt es sich nicht ganz so gemütlich."

Freitag, 16.11., 20 Uhr, Aula der Gesamtschule Wulfen, VVK: 15 Euro, AK: 17 Euro.

Jürgen Becker

Wie gewaltig ist Religion? Jürgen Becker wollte das wissen und hat sich die Mythen der Welt zur Brust genommen. Kräftig rührt der Kabarettist in der mythischen Ursuppe der Weltreligionen, würzt sie kräftig mit rheinischem Humor und schmeckt sie ab mit einer Prise Binsenweisheit. Der religiöse Appetit wird satirisch gestillt und das Erstaunen wächst, wie sehr die Freude am Unsinn die Suche nach dem Sinn beflügelt.

Samstag, 12. Januar 2008, 20 Uhr, im Gemeinschaftshaus, VVK: 15, AK: 17 Euro .

Andrea Badey

Andrea Badey, das Vollblutweib unter den Kabarettistinnen startet mit einem brand-neuen Programm: "Ich will Ihnen dienen" ruft sie und schenkt Ihnen einen Abend in Wohlstand und Reichtum. Auf ihrem roten Plauderhocker wirbt sie für zahnlose Lebenskünstler, von Partykellern in den 70-ern und den Vorteilen einer Ich- AG.

Freitag, 8. Februar 2008, 20 Uhr, Gemeinschaftshaus, VVK: 13 Euro, AK: 15 Euro .

Winfried Schmickler

Winfried Schmickler, der Mann für alle Zwerchfelle, präsentiert sein neues Programm "Zum Dritten"! Motto: Alles muss raus! Die grauschwarz-rosaroten Trippelschrittmacher trippeln auf der Stelle, es beginnt der große Räumungsverkauf. Die letzten Sonderangebote auf dem Arbeitsmarkt, die billigsten Vorschläge zur Reform der Sozial-Systeme, die aktuellsten Wegwerf-Produkte der Kultur-Ramsch-Verwerter - alles kommt unter den Hammer! Freitag, 29.2.08, Gemeinschaftshaus, VVK: 13 Euro, AK: 15 Euro.

Vince Ebert

In "Denken lohnt sich" räumt Vince Ebert auf mit populären Halbwahrheiten und oberflächlichem Zweidrittel-Wissen. Ob Treibhauseffekt, Mondphasen oder der Einfluss relativistischer Effekte in Fernbeziehungen - Vince Ebert gibt fundierte Antworten, aber verschweigt auch nicht die Grenzen wissenschaftlicher Erkenntnis: Eine Gleichung mit drei Unbekannten ist nicht lösbar, eine Begegnung mit drei Unbekannten kann jedoch durchaus schöne Ergebnisse erzielen.

Freitag, 18.04.08, Gemeinschaftshaus, VVK: 15 Euro, AK: 17 Euro.

Hennes Bender

Keiner regt sich so schön und mit Recht auf wie Hennes Bender: Ein Alphamännchen auf Betablockern, nur bewaffnet mit einem Mikrophon und der Wahrheit. Niemand ist vor ihm sicher, vor allem er selbst nicht. Sprachverliebt, wild und unersättlich teilt er aus, denn die Welt ist schlecht. Aber Hennes Bender ist gut. Sonderveranstaltung, kein Abo. Freitag, 9.11., 20 Uhr, Aula der Realschule St. Ursula, VVK: 15 Euro, AK: 17 Euro .

Lesen Sie jetzt