Mädchen mit Schulranzen.
Die Stiftung subventioniert in den nächsten zwei Jahren mit 50 Euro jedes Schulranzen-Set der Marke School Mood. © Rösler
Schulstart

Gesunde Schulranzen: Stiftung aus Dorsten greift Eltern unter die Arme

Eltern sollten nicht am falschen Ende sparen - und deshalb gibt eine Stiftung aus Dorsten Eltern beim Kauf eines gesunden Schulranzens eine Ermäßigung. Und fördert so auch die eigene Arbeit.

Monika Hönscher-Sickert wollte es kaum glauben, als sie in der Zeitschrift „Öko-Test“ lesen musste, dass in acht von elf Schulranzen gesundheitsbedenkliche Schadstoffe wie Blei, Quecksilber, Weichmacher und phosphororganische Verbindungen enthalten sind. „Ganz erschreckend“ findet die Gründerin und Vorsitzende der Dorstener Kindeswohl-Stiftung „Kids Alarm“ dieses Test-Ergebnis – und möchte deshalb Eltern bei der Anschaffung eines „gesunden“ und rückenschonenden Ranzens finanziell unter die Arme greifen.

Deutsches Unternehmen

Über den Autor
Redakteur
Geboren 1961 in Dorsten. Hier auch aufgewachsen und zur Schule gegangen. Nach erfolgreich abgebrochenem Studium in Münster und Marburg und lang-jährigem Aufenthalt in der Wahlheimat Bochum nach Dorsten zurückgekehrt. Jazz-Fan mit großem Interesse an kulturellen Themen und an der Stadtentwicklung Dorstens.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.