Glasfassade der Polizeiwache beschädigt - Staatsschutz ermittelt

Sachbeschädigungen

Die Glasfassade der Polizeiwache am Südwall wurde in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch durch Einschläge beschädigt. Der Staatsschutz ermittelt. Auch Bushaltestellen waren betroffen.

Dorsten

22.11.2018, 14:24 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auch das Wartehäuschen Wulfen-Mitte fiel den Vandalen zum Opfer.

Auch das Wartehäuschen Wulfen-Mitte fiel den Vandalen zum Opfer. © Guido Bludau

„Möglicherweise wurden diese Einschläge durch eine Zwille oder eine Luftdruckwaffe verursacht“, erläutert Andreas Wilming-Weber von der Recklinghäuser Polizei. Weil die Polizei betroffen ist, wurde der Staatsschutz eingeschaltet.

Außerdem hatten die Unbekannten Scheiben der Mercaden am Westwall und an Wartehäuschen der Bushaltestellen demoliert. Die Schäden verteilen sich auf das gesamte Stadtgebiet von der Feldmark über Holsterhausen bis nach Wulfen. Betroffene Eigentümer der Unterstände sind die Stadt Dorsten, die Vestische Straßenbahnen GmbH und ein Werbeunternehmen.

Vier Wartehäuschen der Vestischen und acht Unterstände demoliert

Beschädigt wurden vier Wartehäuschen der Vestischen sowie die acht folgenden Unterstände der Stadt und des Werbeunternehmens: Bochumer Straße, Haltepunkt Zum Alten Kreuz; Dülmener Straße, Haltepunkt Wulfen-Mitte; Glück-Auf-Straße, Haltepunkt Vennstraße; Glück-Auf-Straße, Haltepunkt Josefstraße; Bismarckstraße, Haltepunkt Gemeindedreieck; Borkener Straße, Haltepunkt Gemeindedreieck; Marktallee, Haltepunkt Einkaufszentrum Markt Wulfen; Pliesterbecker Straße Haltepunkt Fasanenkamp.

Die Polizei sucht dringend Zeugen. Hinweise werden unter Tel. (0800) 2 36 11 11 entgegen
Lesen Sie jetzt