Handfeste Streitereien beim Bergfest

HERVEST Das Bergfest war auch in diesem Jahr ein Grund, fröhlich zu feiern. Leider bleibt es nicht immer fröhlich, wenn Alkohol im Spiel ist - vielleicht lieferte diesmal auch die Fußball-Europameisterschaft zusätzlichen Zündstoff für handfesten Streit.

von Von Klaus-Dieter Krause

, 16.06.2008, 12:18 Uhr / Lesedauer: 1 min

Jedenfalls ging am schon am späten Samstag das Gerücht in Hervest um, dass sich auf dem Kirmesplatz eine Massenschlägerei zwischen zwei rivalisierenden Banden türkischer und polnischer Abstammung anbahnen würde. Die Polizei entsandte um 22.50 Uhr drei Streifenwagen, die jedoch um 23.15 Uhr den Einsatz vorerst beenden konnte: „Fehlanzeige!“ lautete die vorläufige Bilanz.

Bei einer weiteren Kontroll-Runde wurde ein Streifenwagen dann jedoch nach Angaben der Fest-Organisatoren mit einer Fanta-Flasche beworfen. Um eine Eskalation zu vermeiden ordnete die Polizei darauf hin an, dass um Mitternacht der Bierzapfhahn zugedreht werden musste: „Der Platz war noch voll, es wäre sonst noch bestimmt ein, zwei Stunden weiter gegangen“, bedauern die Veranstalter.

Betrunkene Jugendliche randalierten

So gab es gegen 1.40 Uhr am frühen Sonntag noch ein Nachspiel. Betrunkene Jugendliche, die offenbar eigene Alkohol-Vorräte im Gepäck hatten, randalierten auf dem Glück-Auf-Platz. Hier konnte die Polizei schnell für Ruhe und Ordnung sorgen, indem sie einige Platzverweise aussprach.kdk

Lesen Sie jetzt