Coronavirus

Hier können Sie sich in Dorsten und Umgebung impfen lassen

Hausärzte, Impfzentren, mobile Angebote: Überall wird geimpft. Wir geben Ihnen einen Überblick, wo Sie sich in Dorsten und Umgebung impfen lassen können.
Mittlerweile gibt es in Dorsten und Umgebung mehrere Impfangebote, manchmal auch kurzfristige und mobile. © picture alliance/dpa

Die Nachfrage ist riesig, bei manchen Hausärzten sind erst im nächsten Jahr wieder Impftermine frei. Aber die Möglichkeiten, sich impfen zu lassen, sind in den vergangenen Wochen immer zahlreicher geworden. Und das Impfzentrum in Dorsten will seine Kapazitäten deutlich ausweiten.

Feste Impfstandorte

Impfwillige erhalten das Vakzin von Biontech oder Moderna. Eine Wahlmöglichkeit besteht nicht. Es werden Erst-, Zweit- und Booster-Impfungen durchgeführt.

Die Nachfrage nach Corona-Schutzimpfungen im Kreis Recklinghausen sinkt immer weiter. Aus diesem Grund passt der Kreis Recklinghausen die Öffnungszeiten der Impfstellen in Rücksprache mit den Städten weiter an. Ab Mai öffnet das Impfzentrum in Dorsten nur noch mittwochs.

Folgende Öffnungszeiten gelten ab Montag (2. Mai): Die Impfstelle in Castrop-Rauxel am Europaplatz impft immer freitags und samstags von 11 bis 17 Uhr (außer am 7. Mai), im Altstadttreff am Bahnhof in Dorsten sind Impfungen mittwochs von 15 bis 18 Uhr möglich, beim DRK an der Kölner Straße in Recklinghausen Süd wird samstags von 14 bis 18 Uhr und sonntags von 10 bis 14 Uhr gegen das Corona-Virus immunisiert.

Die drei Impfstellen sind für das gesamte Kreisgebiet zuständig. Angeboten werden Erst-, Zweit-, Boosterimpfungen und die erneute Auffrischungsimpfung für über 70-Jährige und vorerkrankte Personen mit den Impfstoffen von BioNTech, Moderna und Novavax. An allen drei Stellen werden außerdem Kinderimpfungen für Kinder zwischen 5 und 11 Jahren mit dem Kinder-Impfstoff von BioNTech durchgeführt.

Zentrale Bürgere Hotline wenden. Diese ist unter 0171/355 1319 immer mittwochs von 13 bis 15 Uhr erreichbar.

  • Impfzentrum Dorsten im Treffpunkt Altstadt, Auf der Bovenhorst: im Treffpunkt Altstadt, Auf der Bovenhorst: Impfzentrum Dorsten im Treffpunkt Altstadt, Auf der Bovenhorst 9: Mittwochs von 13 bis 18 Uhr im Impfzentrum gegen das Corona-Virus immunisieren lassen.
    Angeboten werden Erst- und Zweitimpfungen, „Booster“-Drittimpfungen sowie Viertimpfungen (die aktuell bestimmten Personengruppen vorbehalten sind).
    Impfungen mit BioNTech und Moderna sind möglich mit und ohne vorherige Terminvereinbarung. Empfohlen wird dennoch, auf www.dorsten.de/impfzentrum einen Termin zu reservieren. Für Novavax ist weiterhin eine Terminvereinbarung erforderlich.
    Es besteht derzeit freie Impfstoffwahl (BioNtech, Moderna ab 12 Jahren, Novavax ab 18 Jahren). Die Verfügbarkeit der Impfstoffe ist abhängig von den Liefermengen.
    Impfungen mit Novavax sind hier nur nach Terminvereinbarung möglich sowie erst ab 18 Jahren. www.dorsten.de/impfzentrum Der Verteilerschlüssel, der eine Bevorzugung von den Personen, die ab Mitte des Monats unter die Impfpflicht fallen, oder mit Unverträglichkeiten gegen mRNA-Impfstoffe vorsah, entfällt.
  • Die Telefon-Termine können mittwochs von 8 bis 12 Uhr unter Tel. (02362) 664443, nur für Leute ohne Online-Zugang, gebucht werden. Wichtig: Nicht genutzte Termine bitte stornieren! Online-Bucher unter dem Link: „Stornieren“. Telefon-Bucher melden unter Tel. (02362) 660 ihren Termin ab. Vorlagen unter: www.rki.de
  • Zweiter Booster möglich
    Der neue Erlass des Landes ist da: Ab sofort ist entsprechend der Empfehlung der Ständigen Impfkommission (Stiko) eine zweite Auffrischungsimpfung für bestimmte Personen im Kreis Recklinghausen, also auch im Dorstener Impfzentrum, möglich.
  • Impfzentrum Bottrop, Südring 79 in Bottrop: Montag, Mittwoch und Freitag von 9 bis 17 Uhr. Termine: www.bottrop.de
  • Knappschaftskrankenhaus, Osterfelder Straße 157 in Bottrop: Eine Terminreservierung ist zwingend erforderliche. Zur Anmeldung und zu den Unterlagen, die mitgebracht werden sollen, siehe: www.bottrop.de

Impfzentrum Bottrop: Ab kommender Woche (14.03.) wird das Impfzentrum in Bottrop nur noch Freitags von 12 bis 20 Uhr geöffnet sein.

Die geplanten mobilen Impfaktionen werden weiterhin stattfinden.

Diese Ärzte impfen auch praxisfremde Patienten

Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) führt auf ihrer Webseite ein Register mit Praxen, die sich bereit erklärt haben, auch praxisfremde Patienten zu impfen. Hier eine Übersicht nach Städten und Gemeinden:

Dorsten
Praxis Voigt und Finke, Hardtstr. 8, impfen@voigt-finke.de
Dr. med. Anna Mitchell, Ludgeristr. 15, info@die-blutdruck-praxis.de
Dr. med Dieter Berkel, Am Wulfener Markt 13, Tel. (02369) 4001

HNO Gemeinschaftspraxis, Markus Kapries-Dr.C.Buschnack

Halterner Str. 19, Tel. (02362) 61914
HNO-Gemeinschaftspraxis Dr. Weghaus und Dr. Ernst, Pfarrer-Wilhelm-Schmitz-Str. 1a, Tel. 02362-22393.

Orthopädische Gemeinschaftspraxis Dr. med. Marco Landwehr /Matthias Pal /Dr. med. Norman Zschech, Am Holzplatz 1, Tel. 02362-997040.

Bottrop

Etwa zwei Dutzend Ärzte in Bottrop und Kirchhellen impfen auch praxisfremde Patienten. Die aktuelle Übersicht gibt es bei der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe: www.corona-kvwl.de/patienteninfos

Schermbeck

Keine Arztpraxis bekannt, die auch fremde Patienten impft

Raesfeld

Keine Arztpraxis bekannt, die auch fremde Patienten impft

Fehlt Ihre Praxis? Dann melden Sie sich bei uns per E-Mail: redaktion@dorstenerzeitung.de

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.