Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Illegal entsorgte Industriefässer unter strengen Sicherheitsvorkehrungen geöffnet

rnIllegale Müllentsorgung

Ein Jogger entdeckte am Mittwochvormittag in einem Waldstück am Söltener Landweg volle und illegal entsorgte Industriefässer. Am Nachmittag wurden sie geöffnet.

Deuten

, 22.05.2019 / Lesedauer: 2 min

Ein Jogger entdeckte am Mittwochvormittag in einem Waldstück am Söltener Landweg drei illegal entsorgte Industriefässer und verständigte die Feuerwehr. Vor Ort schauten sich Feuerwehr, Polizei sowie Mitarbeiter des Bauhofs und Ordnungsamts die Lage an.

Die Behörden entschieden, die befüllten und unbeschrifteten Fässer aus Gründen der Gefahrenabwehr zunächst auf das Gelände des Entsorgungsbetriebs zu bringen, wie die Feuerwehr mitteilte.

„Keine Säure oder Lauge“

Dort wurden die Fässer unter strengen Sicherheitsvorkehrungen geöffnet. „Was genau drin war, ist nicht ganz klar“, sagte Stadtsprecher Ludger Böhne. „Es war irgendetwas Fettartiges, aber keine Säure oder Lauge.“ Der Fundort sei gesäubert und rückstandsfrei hinterlassen worden.

Die Fässer wurden noch am Nachmittag nach Gladbeck gebracht, wo sich eine Spezialfirma um den Inhalt kümmert. „Bislang liegen keinerlei Hinweise auf den oder die Verursacher vor“, so Böhne.

Hinweise ans Polizeipräsidium Recklinghausen: Tel. (02361) 2361111

Lesen Sie jetzt