In Sri Lanka regiert das Chaos

23.07.2007, 18:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Dorsten Franz-Josef Kuhn Die Verhältnisse im Nordosten von Sri Lanka sind weiterhin trostlos. Die militärischen Auseinandersetzungen zwischen Regierungstruppen und Einheiten der Tamilen haben nach Informationen von (Foto) in den letzten Wochen an Intensität zugenommen. Für das mit Spendengeldern aus Dorsten finanzierte Schulzentrum in Mulliavalai kann der Präsident der abc-Gesellschaft Entwarnung geben. "Die Schule ist in Funktion", bestätigte er gestern, "aber an Lehrerfortbildung ist jetzt nicht zu denken". Im Lehrerhaus haben Flüchtlinge eine Unterkunft gefunden.

In den Nachbardörfern von Mulliavalai sind bereits viele Schulen geschlossen worden. "Nach Einbruch der Dunkelheit sind die Straßen wie ausgestorben", hat Kuhn in Erfahrung bringen können. "Nächtliche Artillerieschüsse und Maschinengewehrsalven verursachen teilweise starke traumatische Folgen in der Zivilbevölkerung."

In den Flüchtlingslagern vegetieren derzeit 200 000 Menschen unter unsäglichen Bedingungen in Zelten, die nach dem Tsunami gebraucht wurden und während der Regenzeit im Matsch stehen. Nach wie vor hat Kuhn keine Chance, sich selbst einen Eindruck von den Verhältnissen zu machen. "Es ist unmöglich für mich, dorthin zu kommen, weil die Zugänge zum Tamilengebiet hermetisch abgeriegelt sind."

Nach Malawi

Stattdessen reist der Präsident der abc-Gesellschaft Mitte August nach Malawi, um sich dort um den Schulbau in einer extrem armen Region weiter zu kümmern. In den Süd- und Nordprovinzen des afrikanischen Landes kann nicht einmal die Hälfte der 6,5 Mio. Kinder eine Schule besuchen. Kuhn: "Das Geld für das achtklassige Schulhaus und die zwingend notwendigen Lehrerhäuschen haben wir noch lange nicht zusammen. Ich bin dankbar für jede noch so kleine Hilfe und jede Idee, die das Projekt voran bringen können." dieb

www.abc-gesellschaft.de

Lesen Sie jetzt
Ruhr Nachrichten Bürgerpark Maria Lindenhof

Warum sich die Dorstener einen „Riesen-Schirm“ für das Amphitheater im Bürgerpark wünschen