Johannes Neisemeier regiert das Rhader Volk

Schützenfest

RHADE Johannes Neisemeier heißt der neue Rhader Schützenkönig. Gemeinsam mit Sabine Nolten wird er das Rhader Schützenvolk regieren.

von Von Rüdiger Eggert

, 27.07.2009, 17:08 Uhr / Lesedauer: 1 min
Johannes "Hansi" Neisemeier ist Schützenkönig des Rhader Schützenvereins.

Johannes "Hansi" Neisemeier ist Schützenkönig des Rhader Schützenvereins.

Schon kurz vor 14 Uhr glaubten einige Zuschauer, dass die letzten Reste des Holzvogels zu Boden gegangen sei. Doch den Argusaugen des Vorstandes war nicht entgangen, dass da noch ein Rest auf der Vogelstange thronte. Mit ruhiger Hand und scharfem Blick gelang Johannes Neisemeier der Königsschuss. Um 12 Uhr hatten der amtierende König Andreas Baukholt und Königin Anita Tinnefeld das Königsschießen eröffnet. Weitere Ehrenschüsse auf den von Detlef Aleff gebauten Vogel gaben das Ehrengefolge und die Pastöre Stenneken und Bruder ab. Oberst Heiner Frerick schoss den Reichsapfel, Henrick Krampe das Zepter und Bastian Hoffmann den Schwanz ab. Je einen Flügel schossen Dirk Hense und Guido Weinen ab, erfolgreich auf Fuß und Kopf zielten Roland Ebbing und Peter Bucksted.

Der Morgen begann in Rhade mit einem strahlend blauen Himmel und lauten Böllerschüssen. Kurz nach 7 Uhr waren Major Detlef Brand und Oberst Heiner Frerick die ersten, die mit Salven der Böllergruppe geweckt wurden. Anschließend trafen sich die Schützen zum traditionellen Schützenfrühstück in der Gaststätte Nienhaus. Major Detlef Brand war mit der Beteiligung am Frühstück sehr zufrieden: „Wir waren ungefähr 400 hundert Schützen bei Nienhaus.“ Danach ging es unter Begleitung der Schützenkapelle Richtung Vogelstange am Höfer Weg. 

Lesen Sie jetzt