Jugendlicher wurde mit Messer bedroht

Raub in der Unterführung

Ein 14-jähriger Dorstener wurde am Mittwochnachmittag (1.3.) in der Unterführung am Gemeindedreieck (Halterner Straße) überfallen und ausgeraubt. Die Polizei sucht dringend Zeugen.

Dorsten

02.03.2017, 12:39 Uhr / Lesedauer: 1 min

Gegen 16.25 Uhr bedrohten drei unbekannte Jugendliche den 14-Jährigen mit einem Messer. Zuerst schlugen sie ihm das Handy aus der Hand, anschließend nahmen sie ihm das Portemonnaie aus der Jackentasche und klauten Geld daraus.

Täterbeschreibungen

Die Täter konnte der Jugendliche wie folgt beschreiben: Einer war ca. 1,85 Meter groß, etwa 17 bis 19 Jahre alt, bekleidet mit schwarzer Lederjacke, schwarze Hose, schwarze Stiefel.

Der zweite Verdächtige war etwa 1,80 Meter groß, hatte einen leichten Schnäuzer, war etwa 15 bis 16 Jahre alt, mit Brille, Muttermal auf der linken Wange, bekleidet mit schwarzer Jacke, olivgrüne Jacke, weißen Schuhen.

Der dritte Jugendliche war dicklich, ca. 1,75 Meter groß, 15 bis 16 Jahre alt, bekleidet mit schwarzer Jacke, hellen, zerrissenen Jeans, dunkle Schuhe.

Hinweise erbittet das Fachkommissariat unter Tel. (0800) 2 36 11 11.

Lesen Sie jetzt