Junge Familien brauchen Möbel für ihr Zuhause

10. Fall

Die Mobile Jugendhilfe in Dorsten ist direkt vor Ort, dort, wo Hilfe gebraucht wird. Deswegen weiß Mitarbeiterin Helga Probst auch ganz genau, wo der Schuh drückt, zum Beispiel bei Familie K.

Dorsten

09.12.2016, 14:59 Uhr / Lesedauer: 1 min

Familie K. bittet um Unterstützung in Form von Einrichtungsgegenständen, um ihre Wohnung für sich und ihre zwei Kinder, sieben und ein Jahr alt, wohnlicher zu gestalten. In der Küche fehlen Oberschränke, sodass für viele Haushaltsgegenstände nicht genügend Platz vorhanden ist. Auch eine Mikrowelle würde den Alltag einfacher machen. Im Schlafzimmer wird ein Kleiderschrank dringend benötigt, der nur 1,50 Meter breit sein darf. Auch die siebenjährige Tochter wünscht sich für ihr Zimmer einen Kleiderschrank von maximal einem Meter Breite. Ein Kinderschreibtisch und ein Schreibtischstuhl wären toll. Für den Flur wird ein Schuhschrank benötigt. FALL 10 A

Frau M. ist eine junge Frau, die mit Volljährigkeit auf eigenen Beinen stehen musste. Sie lebt alleine, absolviert zurzeit eine Ausbildung und ist im dritten Lehrjahr. Ihre eigene kleine Wohnung finanziert sie von ihrer Ausbildungsvergütung und ergänzender Unterstützung durch das Jobcenter. Da Frau M. aufgrund eines starken Sehfehlers auf eine Brille angewiesen ist, braucht sie finanzielle Unterstützung für eine Zweitbrille. FALL 10 B

Ansprechpartnerin für beide Fälle: Helga Probst, Tel. (02362) 779257

 

 

Christiane Lompart arbeitet im Bereich Betreutes Wohnen. Dadurch hat sie mit ehemals Suchtabhängigen zu tun: Frau M. ist alleinerziehend und lebt mit ihren Kindern in einer kleinen Wohnung. Seit der Geburt ihres jüngsten Kindes vor zwei Jahren muss Frau M. aus Platzmangel im Wohnzimmer auf der Couch schlafen. Aufgrund massiver gesundheitlicher Beschwerden benötigt sie dringend ein Schlafsofa, um weiteren Rückenschäden vorzubeugen.

Frau J. ist alleinerziehende Mutter, deren Kind in diesem Jahr eingeschult wurde. Die damit verbundenen Anschaffungen waren kostspielig, sodass nun das Geld für ein neues Kinderbett fehlt, das dringend benötigt wird. FÄLLE 10 C

Kontakt: Christiane Lompart, Caritas, Tel. (02362) 918731

Lesen Sie jetzt