Kanister mit ätzender Flüssigkeit am Waldrand entsorgt

Illegale Müllkippe

Spaziergänger haben am Samstag eine illegale Müllkippe am Rande eines Waldstücks in Wulfen entdeckt. Vor allem für Kinder hätten die Kanister mit einer ätzenden Flüssigkeit gefährlich werden können.

Dorsten

01.07.2017, 17:07 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mehrere Kanister mit ätzenden und umweltgefährdenden Flüssigkeiten waren am Rande eines Waldstücks an der B 58 in Wulfen entdeckt worden. Bislang Unbekannte hatten hier die 25 Kilo großen Behälter, bei deren Inhalt es sich wohl um Industriereiniger handelt, illegal entsorgt.

Viel Mühe, dass diese wilde Müllkippe am Rande eines Naturschutzgebietes unentdeckt bleibt, hatten sich die Umweltsünder nicht gemacht. Direkt neben der Straße Im Schöning zwischen Wulfen und Deuten wurden die acht Gebinde in den Graben geworfen. Auch ein Gartenstuhl blieb dort zurück.

Zwar waren die Kanister augenscheinlich nahezu leer, aber die Gefahr bestand dennoch, dass Kinder die Behälter öffnen und mit den Restmengen hantieren. Der Bauhof der Stadt sicherte deshalb zu, die Kanister sofort einzusammeln und fachgerecht zu entsorgen.  

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt