Keine Probleme gibt´s beim neuen Personalausweis

Plastikkarte

Bei der Einführung des neuen Personalausweises im Scheckkartenformat gibt es keine Probleme. Das gab die Stadt auf Anfrage bekannt.

DORSTEN

von Von Thomas Terhorst

, 12.01.2011, 11:04 Uhr / Lesedauer: 1 min

„Am Anfang hat es zwar noch ein wenig mit der pünktlichen Zulieferung der Bundesdruckerei gehapert, aber das haben wir jetzt im Griff“, so Pressesprecherin Lisa Bauckhorn. Wie nicht anders zu erwarten, gab es im Dezember noch einen letzten großen Ansturm auf den alten Ausweis aus Papier. Aber die Bilanz der neuen Plastikkarte kann sich auch schon sehen lassen. Allein im Januar beantragten 225 Bürger den neuen Personalausweis. Überraschend: Die Meisten beantragen den Ausweis mit dem digitale Fingerabdruck.

Seit dem 1. November 2010 können Bürger den neuen Personalausweis im Bürgeramt beantragen. Die neue Ausweiskarte kann aber, genauso wie bisher, als so genannter Sichtausweis verwendet werden. Der Zusatz des digitalen Fingerabdruckes ist eine freiwillige Option. Seit der Einführung im November gab es in Dorsten insgesamt 350 neue Anträge.

Lesen Sie jetzt