Kim Wiesweg rückt auf: Die Grünen setzen den Generationswechsel fort

Kommunalpolitik

Die neue Ratsfraktion ist größer und jünger als bisher, der Vorstand der Grünen in Dorsten hat nun ebenfalls den Generationswechsel eingeläutet - mit einer jungen Frau an der Spitze.

Dorsten

, 23.03.2021, 14:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Kim Wiesweg

Kim Wiesweg ist neue Vorstandssprecherin der Grünen in Dorsten. © privat

Der Ortsverband der Grünen in Dorsten hat einen neuen Vorstand gewählt. Zukünftig wird Kim Wiesweg als Sprecherin gemeinsam mit Claas Römer als Sprecher die Spitze des Ortsverbandes bilden. Wiesweg ist Nachfolgerin von Susanne Fraund, die über viele Jahre das Gesicht der Partei war, bei der Kommunalwahl 2020 aber nicht mehr für einen Spitzenplatz kandidierte.

In einer ersten Stellungnahme betonte die neue Vorstandssprecherin: „Ich freue mich sehr darauf, die Interessen der Grünen in Dorsten vertreten zu dürfen.“ Kim Wiesweg rückt in Kürze für Natalia Garro de Fraund in die sechsköpfige Ratsfraktion der Grünen nach. Die Vereidigung ist dem Vernehmen nach im April geplant.

Als Kassiererin haben die Grünen Susanne Rompza gewählt. Studentin Valentina

Fründt als Beisitzerin und Fraktionsvorsitzender Thorsten Huxel als Beisitzer den Vorstand vervollständigen den Vorstand. „Wir bedanken uns für das Vertrauen und freuen uns auf ein neues Team für eine grüne Zukunft in Dorsten. Bedanken möchten wir uns auch bei den bisherigen Vorstandsmitgliedern für ihre zuverlässige Arbeit in den letzten Jahren.“, so Claas Römer in einer Erklärung der Partei

Nominiert wurde der neue Vorstand bei der digitalen Jahreshauptversammlung am 13. März, gewählt dann am 21. März.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt