Kinder kurvten mit Tempo um die Pylone

Speed4-Wettbewerb der Schulen

An diesem Wochenende fanden die Finalläufe der "Speed4"- Meisterschaft im Dorstener Autohaus VW Köpper am Duvenkamp statt. Rund 1450 Mädchen und Jungen aus sechs Dorstener Grundschulen und zwei Teilstandorten hatten in den letzten zwei Wochen im Sportunterricht für dieses große Finale mächtig trainiert.

Dorsten

24.01.2016, 14:12 Uhr / Lesedauer: 1 min
Kinder kurvten mit Tempo um die Pylone

Den Turbo drehten Jungen und Mädchen im Autohaus Köpper bei den Speed4-Meisterschaften auf.

Für die Klassen 1 und 2 ging es am Samstag und für die Klassen 3 und 4 am Sonntag so richtig rund. Der Ansturm war riesig. An beiden Tagen platzte das Autohaus fast aus allen Nähten. Neben den zahlreichen Kindern waren natürlich Eltern und teilweise auch Großeltern sowie Geschwister mitgekommen, um den Nachwuchs kräftig anzufeuern.

"Alle Kids haben es natürlich ins Finale geschafft. Wir sind froh über die großartige Beteiligung. Hier gibt es keine Verlierer", erklärte Geschäftsführer Dietmar Storm von Automobile Köpper.

Den Teilnehmern winkten Pokale, Medaillen und Sachpreise. Dazu erhält jeder Teilnehmer eine Urkunde. Bei den Endläufen wurdenfür jede Klassenstufe das schnellste Mädchen und der schnellste Junge Dorstens ermittelt. Dafür wurde der bekannten computergesteuerten Laufparcours im leer geräumten Autohaus aufgebaut.

Das Beste geben

"Die jungen Leute sollen mithilfe von technischen Anreizen von Computer und Fernsehen weggebracht und für Sport begeistert werden", so Michael Denzau vom Speed4-Team. Die Schalker Fußballlegende Olaf Thon war auch in diesem Jahr wieder als Speed4-Pate dabei und motivierte die Grundschüler, ihr Bestes zu geben.

Daneben nahm sich auch Bürgermeister und Schirmherr Tobias Stockhoff die Zeit und unterstützte die Kids. Ein weiterer gern gesehener Gast war Sternekoch Björn Freitag. Er sorgte beim Speed4-Finale für die kleine Stärkung nach dem Rennen. An der Speed4- Meisterschaft nahmen die Augusta- und Antoniusschule mit ihrem jeweiligen Teilstandort teil. Außerdem noch die Agathaschule, die Pestalozzischule, die Wittenbrinkschule und der Kardinal-von-Galen -Schule.

Lesen Sie jetzt