Beide Füße amputiert: Kirchengemeinde will Lisa (24) mit Benefizkonzert helfen

„Helft Lisa“

Die 24-jährige Lisa erlitt einen schweren Schicksalsschlag. Die Evangelische Kirchengemeinde Holsterhausen will mit einem Benefizkonzert helfen.

Dorsten

, 04.11.2019, 11:45 Uhr / Lesedauer: 2 min
Beide Füße amputiert: Kirchengemeinde will Lisa (24) mit Benefizkonzert helfen

Lisa (24) hat einen schweren Schicksalsschlag erlitten. © privat

Es sollte ein fröhliches, unbeschwertes Wochenende auf dem Hamburger Schlagermove werden. Es endete mit einem unfassbaren Schicksalsschlag. Lisa litt an einer Blutvergiftung, kam ins Krankenhaus und der jungen Frau aus Bocholt mussten beide Füße amputiert werden. Ob ihre rechte Hand gerettet werden kann, ist noch nicht klar. Die Evangelische Kirchengemeinde Holsterhausen will dazu beitragen, zumindest die finanzielle Not der jungen Frau zu lindern.

In Verbindung mit Außenaktivitäten vor der Martin-Luther-Kirche findet am 10. November (Sonntag) in dem Gotteshaus an der Martin-Luther-Straße 46 ab 14 Uhr bis 18.30 Uhr ein Benefizkonzert statt. Der Eintritt ist frei, es wird um Spenden gebeten. Organisatorin Isabell Bugenhagen-Müller hat mehrere Gruppen und Musiker, viele von ihnen aus Dorsten, für das große Benefizkonzert gewinnen können.

Diese Acts treten auf

Folgende Interpreten und Gruppen treten auf: die „Herzdamen“, der Singer-Songwriter Erik Rokitta, Chris Turk, Lea Schliwinski mit Emily Hüber und Helene Stutz, Arno Bovermann, Barbara Schwarz, Rita Schütter, das CreaDream Team, Beendikt & Henri. Bernhard Gutsch und Marion Wulf.

Jetzt lesen

Neben dem Konzert stellt die Feuerwehr Dorsten ein Fahrzeug für die kleinen Besucher zur Verfügung und die Stadt Dorsten Spielzeugtonnen, randvoll gefüllt. Zwischen den Darbietungen versteigert Moderator Martin Wilms Preise und interessante Präsente, die von Firmen versteigert wurde.

Mit Kosten völlig überfordert

„Hilfe tut not“, betonen die Organisatoren der Evangelischen Kirchengemeinde. denn Lisa benötigt viele Dinge, die die Krankenkasse regulär nicht übernimmt: sei es der Selbstanteil an den Prothesen, eine Aromatherapie, um die Haut zu stimulieren, oder die Kosten für eine behindertengerechte Wohnung. Lisa allein sei damit völlig überfordert.

Nach dem Abitur hatte die junge Frau mehrere kleine Jobs, um sich eine Wohnung leisten zu können. Am 1. August wollte sie ein Duales Studium beginnen. „Wir singen und sammeln Spenden, um ihr einen leichteren Start in ihr nun beschwerliches Leben zu geben und hoffen auf viele Spenden für Lisa“, heißt es vonseiten der Organisatoren des Benefizkonzerts.

Spendenkonto: Isabell Bugenhagen-Müller, DE0242650500016002883, Benefizkonzert Lisa Böhle.
Lesen Sie jetzt