Kleingarten aus einer Bierlaune

16.07.2007, 18:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Grafenwald Alles begann im Jahre 1981, als sich einige Mitglieder des damaligen SPD-Ortsvereins Grafenwald bei einem Pils einigten, dass zur Verschönerung des Stadtteils eigentlich nur noch eines fehlt: Eine Kleingartenanlage. Und genau die feierte am Samstag ihr 25-jähriges Jubiläum.

Dieser Bierlaune folgte mühselige Arbeit, denn zunächst wollte man das, was man in kleiner Runde beschlossen hat, publik machen und sehen, wie es ankommt. Ein Infoabend folgte 1982 und der Saal in der Gaststätte Buschler war gerappelt voll. Da gab es nicht mehr viel zu überlegen und ein Antrag auf Vereinsgründung war schnell gemacht. Zum ersten Vorsitzenden wurde Helmut Braun gewählt, der sich damals schon um die Einberufung des Info-Abends kümmerte.

In der Zwischenzeit sind 25 Jahre vergangen und der Verein erfreut sich noch immer großer Beliebtheit. Die Anlage an der Kreuzung "Im Spring" und "Pöttering" ist zu einem Treffpunkt für jung und alt geworden. Das wollte natürlich auch gefeiert werden und so traf sich die "Familie", wie sich die Gärtner selbst nennen, nach einer offiziellen Feierstunde, zu Kaffee, Kuchen und kühlen Pils.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt: Herbert und Walburga Wandelt, Herbert und Edith Paluch, Norbert und Edeltraud Jankowski, Alfred und Hildegard Bedrunka, Egon und Charlotte Mohr sowie der Ehrenvorsitzende Helmut Braun mit seiner Frau Ingrid.

Lesen Sie jetzt