Warum das nächste Mitmach-Konzert von „WirSing“ aus Dorsten so besonders wird

Mitsing-Konzert

„Rudelsingen“ gibt es in vielen Städten - doch was die Gitarristen Gerd Gratias und Markus Zöllner auf die Bühne zaubern, ist besonders. Nun feiert „WirSing“ mit den Fans groß Geburtstag.

Dorsten

, 22.02.2020, 11:30 Uhr / Lesedauer: 2 min
Die „WirSing-Konzerte" sind ein echtes Happening für Musiker und Publikum.

Die „WirSing-Konzerte" sind ein echtes Happening für Musiker und Publikum. © Privat

Betriebsfeste, Jubiläumsfeiern und private Hauskonzerte. Hochzeiten, Bürgerpark-Open-Air und umjubelter Weihnachtsauftritt im Brauturm: Das Duo „WirSing“ hat im vergangenen Jahr Auftritte der unterschiedlichsten Art absolviert.

Doch ihr Geburtstagskonzert zum fünfjährigen Bestehen geben die beiden Wulfener Musiker am 27. März (Freitag) um 20 Uhr dort, wo 2015 alles begonnen hat: In der Traumfänger-Galerie im Creativ-Quartier Fürst Leopold, „unser Wohnzimmer“, wie Gitarrist Markus Zöllner diesen industrie-charmanten Ort nennt.

Mit Talent und Spielwitz

„Rudelsingen“ und „Mitmachkonzerte“ gibt es mittlerweile in vielen deutschen Städten, doch die „WirSing“-Abende der beiden Gitarristen Gerd Gratias und Markus Zöllner sind einzigartig. Sie versuchen nämlich, nicht nur mit Talent und Spielwitz das Publikum zum Mitsingen zu animieren.

Jetzt lesen

Als Kinder des Ruhrgebiets leben die beiden Wulfener, die sich im Lehrer-Kollegium der Gesamtschule Wulfen kennengelernt haben und beide seit Jahrzehnten der Musik frönen, auf der Bühne auch immer wieder humorvoll ihre Fan-Rivalität aus. Denn der eine ist BVB-, der andere S04-Anhänger. Und das erhöht den Unterhaltungswert.

Markus Zöllner (links) und Gerd Gratias (rechts)

Markus Zöllner (links) und Gerd Gratias (rechts) © Privat

Im Vordergrund steht natürlich die Musik - und das gemeinsame Singen mit dem Publikum. Die Songtexte werden für alle gut sichtbar an die Wand projiziert. Die Songs von gestern und heute, die musikalischen Meilensteine der 60er-, 70er-, 80er-, und 90er-Jahre moderieren Gerd Gratias und Markus Zöllner warmherzig und zum Teil mit Bilderrätseln an, um so die Spannung und Freude auf den nächsten Song zu erhöhen.

Für das Geburtstagskonzert in der Traumfänger-Galerie (Fürst-Leopold-Allee-Platz 3) versprechen die beiden Musiker einige Besonderheiten: „Wir haben ein Best-of-Teil, in dem wir die beim Publikum beliebtesten Songs aus den vergangenen Jahren spielen“, so Markus Zöllner.

Musikalische Gäste

Dazu gibt es einige neue Hits im Programm. Und: „Für mehrere Stücke haben wir uns musikalische Gäste eingeladen“, so der Musiker. Thomas Klemme (Saxofon, GSW-Musiklehrer und Big Band-Chef), Eckhard Cramer (Bass, „The Blues Junkies“) und Tim Cleve (Percussion, „Killin‘ Jane“) heißen die Instrumentalisten, die das Duo begleiten werden.

Jetzt lesen

Wer die „WirSing“-Konzerte kennt, der weiß: Hier treffen sich die Generationen, „Jung und Alt singen gemeinsam, egal, ob man die Töne trifft“, so Zöllner: „Jeder Besucher hat seine Erinnerungen zu den einzelnen Songs im Kopf und kann damit seine persönliche Geschichte erzählen.“

Und wer nicht „wirsingen“ möchte? „Der kann sich auch einfach nur zurücklehnen und erlebt ein mitreißendes Live-Konzert“, verspricht Zöllner.

Der Vorverkauf beginnt am 25. Februar (Veilchendienstag). Karten gibt es bei Hähnchen Finke, Friedrichstraße 1b (Holsterhausen) und Textil Krewerth, Dülmener Str. 15 (Wulfen), für 10 Euro. WirSing im Internet
Lesen Sie jetzt