Kostenlose Rückenmassage in der Bahn

DORSTEN Wer wollte, konnte am Montag an Bord der Nordwestbahn eine fachkundige Rückenmassage genießen.

von Von Holger Steffe

, 15.09.2008, 16:11 Uhr / Lesedauer: 1 min
Sarah Reimers, Physiotherapeutin der Ausbildung, ließ Johannes Heisterkamp eine Massage zukommen.

Sarah Reimers, Physiotherapeutin der Ausbildung, ließ Johannes Heisterkamp eine Massage zukommen.

Die hohen Rückenlehnen in den Zügen der Nordwestbahn erschweren allerdings die Massage. Die kleinen Tipps kommen gut an. „Setzen Sie sich bequem hin. Ihre Füße stehen fest auf dem Boden. Unter- und Oberschenkel bilden im Kniegelenk einen rechten Winkel. Stützen Sie Ihre Unterarme auf die leicht geöffneten Oberschenkel. Lassen Sie Ihren Kopf nach unten hängen“, empfiehlt Carolin Hobelmann eine Übung zur Entspannung. Der Fahrgast schweigt und genießt. Doch Schulleiterin Elisabeth Klippel weist darauf hin: Solche Wellnessfahrten werden die Ausnahme bleiben.

Lesen Sie jetzt