Küchenbrand im Mehrfamilienhaus - Nachbarn verhinderten Schlimmeres

rnFeuerwehr-Einsatz

Der Brand in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Talaue rief am Donnerstagmittag die Feuerwehr auf den Plan. Dank aufmerksamer Nachbarn konnte Schlimmeres verhindert werden.

Wulfen-Barkenberg

, 14.11.2019, 14:29 Uhr / Lesedauer: 1 min

Gegen 12 Uhr wurde die Feuerwehr mit den Löschzügen Wulfen, Hervest 1 und der Hauptwache sowie dem Rettungsdienst zur Talaue nach Wulfen-Barkenberg gerufen.

Bewohner waren nicht zu Hause

Nachbarn hatten in einer Wohnung im ersten Stock eines Mehrfamilienhauses die lauten Rauchmelder gehört und den Notruf gewählt. Die Einsatzkräfte des Löschzuges Wulfen konnten den Brand im Küchenbereich der Wohnung ausmachen und umgehend löschen. So wurde größerer Schaden verhindert. Zum Zeitpunkt des Brandausbruches war niemand zu Hause, und so hätte sich das Feuer - ohne die frühzeitige Warnung durch den Rauchmelder - ungehindert entwickeln und ausbreiten können.

Menschen wurden nicht verletzt. Nach der Lüftung der Wohnung durch die Feuerwehr konnten die Einsatzkräfte wieder einrücken.

Schlagworte: