Kunstverein bewundert Schätze

01.07.2007, 17:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Dorsten Zu einer ganz besonderen Fahrt lädt der Kunstverein Dorsten am Sonntag, 15. Juli, ein. Es geht in die Kunst- und Ausstellungshalle nach Bonn. Dort werden gleich zwei spannende Dokumentationen gezeigt: «Ägyptens versunkene Schätze» und «Russlands Seele - Meisterwerke aus der Tretjakow-Galerie in Moskau».

Zur Ägypten-Ausstellung: Der Meeresarchäologe Franck Goddio entdeckte in den vergangenen zehn Jahren vor der Küste der heutigen Stadt Alexandria sowie in der Bucht von Abukir herausragende Zeugnisse der ägyptischen Geschichte aus der Zeit von 700 bis 800 vor Christus. Rund 500 eindrucksvolle Objekte sind in Bonn zu sehen. Bisher war die Ausstellung in Berlin und Paris zu Gast.

Die Abfahrt ab ZOB Dorsten ist um 10 Uhr, gegen 19.30 Uhr kehren die Kunstfreunde zurück. Die Führungen beginnen um 13 Uhr; zunächst geht es um Ägyptens Schätze (eineinhalb Stunden), nach einer Pause werden die Besucher in «Russlands Seele» eingeführt.

Die Teilnehmerzahl ist auf 50 begrenzt. Mitglieder zahlen 25 Euro, Freunde 27 Euro, Schüler/Studenten 10 Euro. Anmeldungen müssen bis 6. Juli erfolgt sein unter Tel. (02362) 47 49 oder Tel. (02362) 6 23 35.

Lesen Sie jetzt
Ruhr Nachrichten Ehrenamtlicher Ordnungsdienst

Bürgermeister Tobias Stockhoff erklärt seine Idee eines „ehrenamtlichen Ordnungsdienstes“