Die Laterne steht schief im Boden, der Lampenkörper ist heruntergefallen und kaputt: Mit einem Crash endete eine Verfolgungsfahrt am Kreisverkehr Halterner Straße/Joachimstraße.
Die Laterne steht schief im Boden, der Lampenkörper ist heruntergefallen und kaputt: Mit einem Crash endete eine Verfolgungsfahrt am Kreisverkehr Halterner Straße/Joachimstraße. © Michael Klein
Polizeieinsatz

Laternenmast zerstört: Polizei-Verfolgungsfahrt endet mit teurem Crash

Eine Verkehrskontrolle in Dorsten artet zur spektakulären Verfolgungsfahrt aus - und endet am Laternenmast. Dann macht die Polizei im Flucht-Fahrzeug auch noch überraschende Entdeckungen.

Der Laternenmast schief im Boden, der Lampenkörper zu Boden gefallen und kaputt, das Erdreich aufgewühlt von Autoreifen, der Schaden immens: An einem Kreisverkehr in Dorsten sind heftige Spuren einer spektakulären Verfolgungsfahrt zu sehen.

Sachschaden: 24.000 Euro

Über den Autor
Redakteur
Geboren 1961 in Dorsten. Hier auch aufgewachsen und zur Schule gegangen. Nach erfolgreich abgebrochenem Studium in Münster und Marburg und lang-jährigem Aufenthalt in der Wahlheimat Bochum nach Dorsten zurückgekehrt. Jazz-Fan mit großem Interesse an kulturellen Themen und an der Stadtentwicklung Dorstens.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.