Lippefähre "Baldur" nimmt Betrieb auf

Start in die Saison

Die Lippefähre „Baldur“ beginnt ihre neue Fährsaison am Mittwoch (15.4.), heißt es in einer Pressemitteilung des Lippeverbandes. Bisher waren die Wasserstände der Lippe für einen Fährbetrieb zu hoch.

Holsterhausen

13.04.2015, 11:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
Lippefähre "Baldur" nimmt Betrieb auf

Die Lippefähre "Baldur" startet am Mitwoch (15.4.) in die Saison 2015.

In der Woche vor Ostern war die Lippe auf Hochwasser-Niveau gestiegen, in der vergangenen Woche fielen die Wasserstände ganz allmählich wieder. Mittlerweile ist ein mittlerer Wasserstand erreicht, der einen problemlosen Fährbetrieb ermöglicht Deshalb lassen die Lippeverbandsmitarbeiter des Bauhofs Dorsten die Fähre bereits am Dienstag (14.4.) zu Wasser, sodass „Baldur“ am Mittwoch betriebsbereit ist.

Zehnter Geburtstag

An der beliebten Fähre, die in diesem Jahr schon ihren zehnten Geburtstag feiert, wurden über den Winter auf dem Bauhof Dorsten des Lippeverbandes diverse Instandsetzungsarbeiten vorgenommen und Verschleißteile erneuert. Größter Brocken war der Austausch der beweglichen Rampen am Fährkörper. Weil sich die metallenen Plattformen am Ende jeder Überfahrt auf die flachen Anlegestellen schieben, sind sie auf die Dauer stark beansprucht. Die neue Fährsaison dauert wieder bis Ende Oktober/Anfang November.

Antrieb per Muskelkraft

Die kostenlose Überfahrt auf der mit Muskelkraft betriebenen Fähre ist für bis zu acht Personen gleichzeitig möglich. Auch Fahrräder können mit an Bord genommen werden. Seit 2005 haben viele begeisterte Menschen – an Spitzentagen bis zu 350 Personen und pro Saison rund 30 000 – die Fährverbindung genutzt, um die Natur der Lippeauen hautnah erleben zu können. Heute bindet sie sich gut in das Radwegenetz an der Lippe sowie in die Römer-Lippe-Route ein und ist ein beliebtes Ausflugsziel.

Die Fähranleger sind erreichbar über die Baldurstraße und den Stichweg zur Lippe neben dem Bauhof des Lippeverbandes (Nordufer in Holsterhausen) und über die Fährstraße und die Brücke über den Schifffahrtskanal auf der Hardt südlich der Lippe.

Lesen Sie jetzt