Lippefähre "Baldur" startet in die Saison

Los geht's zu Pfingsten

Spät im Jahr, aber noch rechtzeitig zu Pfingsten, startet die Lippefähre "Baldur" in die neue Saison. Am Donnerstag, 12. Mai, wollen Mitarbeiter des Lippeverbandes vom Bauhof Dorsten die Baldur frühmorgens zu Wasser lassen. Die Fähre soll ab Pfingstsamstag betriebsbereit sein.

Holsterhausen

09.05.2016, 09:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Lippefähre "Baldur" startet in die Saison

Die Lippefähre "Baldur" startet vor Pfingsten in die Saison.

Die Lippefähre Baldur geht damit bereits in das zwölfte Betriebsjahr. Schon in der Winterpause 2014/ 2015 waren einige größere Instandsetzungsarbeiten an der Fähre erforderlich geworden.

"Aluminiumfraß"

In diesem Frühjahr wurde ein Befall des Schiffskörpers mit „Aluminiumfraß“ festgestellt. Nach der Reparatur des Rumpfes musste dieser neu verzinkt werden. Da sich der Schaden als umfangreicher erwies als anfangs erkennbar, ist die Inbetriebnahme erst jetzt möglich. Die neue Fährsaison dauert wieder bis Ende Oktober/ Anfang November. Die kostenlose Überfahrt auf der mit Muskelkraft betriebenen Fähre ist für bis zu acht Personen gleichzeitig möglich.

Fahrräder können mitgenommen werden

Auch Fahrräder können mit an Bord genommen werden. Seit Mai 2005 haben viele begeisterte Menschen –pro Saison bis zu ca. 30.000 – die Fährverbindung genutzt, um die Natur der Lippeauen hautnah erleben zu können. Heute ist die Fähre außerdem in die Römer-Lippe-Route eingebunden und stellt ein beliebtes Ausflugsziel dar. Die Fähranleger sind erreichbar über die Baldurstraße und den Stichweg zur Lippe neben dem Bauhof des Lippeverbandes (Nordufer in Dorsten-Holsterhausen) und über die Fährstraße und die Brücke über den Schifffahrtskanal in Dorsten-Hardt südlich der Lippe.

Lesen Sie jetzt