Lkw-Fahrer beschädigt seinen Tank und löst Feuerwehreinsatz aus

Feuerwehreinsatz

Beim Rangieren beschädigte ein Lkw-Fahrer auf dem Rastplatz Kalter Bach an der A31 bei Lembeck seinen Dieseltank. Der Kraftstoff floss auch in einen Regeneinlauf.

Dorsten

, 25.02.2019, 15:42 Uhr / Lesedauer: 1 min
Lkw-Fahrer beschädigt seinen Tank und löst Feuerwehreinsatz aus

Ein kaputter Lkw-Tank löste am Montag einen Einsatz auf dem Autobahnrastplatz Kalter Bach bei Lembeck aus. © Guido Bludau

Am Montagmittag kam es auf dem Rastplatz Kalter Bach an der A31 zwischen Lembeck und Reken in Fahrtrichtung Emden zu einem Einsatz verschiedener Behörden wegen eines kaputten Lkw-Tanks.

Beim Rangieren beschädigte ein Lkw-Fahrer seinen Tank an der Zugmaschine und sorgte so für einen Umwelteinsatz. Durch ein Leck im Tank trat Dieselkraftstoff aus und floss unter anderem auch in einen Regeneinlauf für Regenwasser.

Die Feuerwehr Dorsten dichtete den Dieseltank zunächst provisorisch ab, um weiteres Auslaufen des Kraftstoffes zu verhindern. Weiterhin wurde der Gullyschacht abgedeckt und der bereits ausgelaufene Diesel mit Bindemittel abgestreut und gebunden.

Neben der Feuerwehr waren auch die Autobahnpolizei, die Autobahnmeisterei und die Untere Wasserbehörde vor Ort. Durch den Einsatz kam es zu Verkehrsbehinderungen auf dem Rastplatz. Ein Servicetechniker soll den Schaden am Lkw vor Ort beheben.

Lesen Sie jetzt