Lütkenhorst nennt persönliche Gründe für seinen Rückzug

Applaus vom Rat

Bürgermeister Lambert Lütkenhorst hat in der Ratssitzung am 20. November erstmals öffentlich eine Erklärung abgegeben, warum er auf eine erneute Kandidatur verzichtet. Der Live-Ticker zum Nachlesen.

Dorsten

von Von Stefan Diebäcker

, 20.11.2013, 17:20 Uhr / Lesedauer: 2 min
Lambert Lütkenhorst tritt bei der Kommunalwahl nicht mehr als Bürgermeister der Stadt Dorsten an. Am Mittwoch (20.11.) erläuterte er erstmals öffentlich seine Beweggründe.

Lambert Lütkenhorst tritt bei der Kommunalwahl nicht mehr als Bürgermeister der Stadt Dorsten an. Am Mittwoch (20.11.) erläuterte er erstmals öffentlich seine Beweggründe.

Wir beenden damit den Live-Ticker.

Das war ein sehr emotionaler Moment, der so sicherlich nicht geplant war. Lütkenhorst hatte zuvor versichert, dass er (noch) keine Abschiedsrede halten wolle. Und auf Abschiedstournee will er auch noch nicht gehen. Aber keine Frage: Der Abschied aus dem Rathaus wird ihm nicht leicht fallen.  

  • Lütkenhorst versagt die Stimme

Lütkenhorst bedankt sich beim Rat für die gute Zusammenarbeit - dann versagt ihm die Stimme. Der Bürgermeister beendet abrupt seine Erklärung. Die Politiker aller Fraktionen erheben sich von den Sitzen und applaudieren stehend dem scheidenen Bürgermeister.

"Ich finde es richtig, dass die Bürger den Rat und den Bürgermeister in einer Wahl wählen", sagt Lütkenhorst. Mit anderen Worten: Er wäre nächstes Jahr angetreten, obwohl er bis 2015 im Amt hätte bleiben können. Er habe sich viele Monate, "auch quälend", überlegt, ob er noch einmal antreten solle. Er habe sich aus persönlichen Gründen dagegen entschieden. "Ich werde nächstes Jahr 66 Jahre alt." Dann fange zwar das Leben nicht an, aber er habe noch viel vor.

"Ich beginne mit einer Bekanntgabe, mit der einige von ihnen gerechnet haben oder die sie befürchtet haben", sagt Lütkenhorst. Er habe das entsprechende Schreiben bereits an die Landesregierung geschickt.

: Lütkenhorst hat die Ratssitzung eröffnet, so wie er es schon dutzende Male gemacht hat. Neben ihm sitzen Erster Beigeordneter Lars Ehm und Hauptamtsleiter Norbert Hörsken. 

Der Bürgermeister ist da. Schwarzer Anzug, aber er ist offensichtlich guter Dinge.

Gleich soll es losgehen. Es fehlt eigentlich nur noch der Bürgermeister...

Langsam füllen sich die Reihen im Ratssaal. In fünf Minuten soll die Sitzung offiziell beginnen. Tagesordnungspunkt 1: Bekanntgaben. Auf den Zuschauerplätzen werden einige Mitarbeiter der Stadtverwalltung die Erklärung des Bürgermeisters verfolgen. 

: Die Nachricht, dass Lambert Lütkenhorst nicht mehr für eine weitere Legislaturperiode kandidiert, soll am Dienstagmorgen "wie eine Bombe" im Rathaus eingeschlagen haben. Viele Mitarbeiter der Stadtverwaltung waren dem Vernehmen nach erschüttert.

Noch 15 Minuten sind es bis zur Ratssitzung. Die ersten Politiker sind bereits im großen Sitzungssaal eingetroffen. Der Bürgermeister wird wohl erst kurz vor Sitzungsbeginn seinen Platz einnehmen. Er leitet die Ratssitzung.  

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt