Marvin durfte übers Wochenende nach Hause

Leukämiekranker Junge hatte Besuch

Eigentlich wollten Bürgermeister Lambert Lütkenhorst und Schauspieler Norbert Heisterkamp den leukämiekranken Marvin in der Uniklinik Münster besuchen. Doch dann mussten sie nur nach Holsterhausen fahren, denn Marvin durfte das Wochenende bei seiner Familie verbringen.

Dorsten

19.01.2014, 17:57 Uhr / Lesedauer: 1 min
Marvin durfte übers Wochenende nach Hause

Einen Scheck über 784,45 Euro für die DKMS konnte der BVH Dorsten Marvins Tante Daniela Josten überreichen. Das Geld wurde bei einem Benefizturnier der Jugendabteilung im Dezember eingespielt. Unser Bild zeigt (v.l.) Okan Yilmaz (Co-Trainer D1), Uwe Löbler (Turnierorganisator), Daniela Josten, Karsten Humme (Jugendwart BVH und Trainer D1) und Carsten Rademacher (Jugendgeschäftsführer).

"Es war wirklich schön, ihn glücklich zu sehen", freute sich Lütkenhorst. Auf die Frage nach seinem größten Wunsch antwortete ihm der 17-Jährige: "Einmal auf dem Nürburgring fahren." Und so basteln Lütkenhorst und Heisterkamp nun hinter den Kulissen an diesem besonderen Geschenk für Marvin. "Norbert Heisterkamp hat gute Kontakte zur DTM und ich habe sofort Oliver Sprungmann angerufen, der einen Tourenwagen besitzt." Wenn die Genesung von Marvin weiter voranschreitet, geht es im Sommer Richtung Eifel.Blutwerte regelmäßig prüfen lassen

"Marvin muss am Montag wieder zurück in die Klinik, um seiner Blutwerte prüfen zu lassen. Sollten die gut sein, kann er ganz nach Hause, muss nur noch dreimal die Woche zur Kontrolle", strahlt auch Daniela Josten, Marvins Tante. Sie wird nicht müde, die Bedeutung der DKMS zu unterstreichen. "Jede Knochenmarkspende kann irgendwo auf der Welt ein Leben retten. So wie Marvin den Spender in Dresden gefunden hat, könnte ein Dorstener einem Amerikaner helfen."

Es freut sie ganz besonders, dass die Jugendabteilung des BVH am 22. Dezember ein D1-Benefiz-Turnier ausgerichtet hatte. Zwölf Mannschaften holten Turnierleiter Uwe Löbler, BVH-Jugendgeschäftsführer Carsten Rademacher und BVH-Jugendwart Karsten Humme in die Petrinumhalle. Im Finale hatte Westfalia Herne die Nase vorne, der große Gewinner der Aktion aber war die DKMS.Spende vom BVH Dorsten Der Verein überreichte Daniela Josten am Samstag eine Spende in Höhe von 784,45 Euro. "Jede Typisierung kostet Geld. Aber jede einzelne Typisierung kann die Rettung für einen bestimmten Menschen bedeuten", sagte sie.

 

 

 

Lesen Sie jetzt