Bürgermeister Tobias Stockhoff überreichte Klaus Ihling (l.) am Abend seiner letzten Wahl, die er in Dorsten organisiert hat, einen Geschenkkorb.
Bürgermeister Tobias Stockhoff überreichte Klaus Ihling (l.) am Abend seiner letzten Wahl, die er in Dorsten organisiert hat, einen Geschenkkorb. © Lisa Wissing
Bundestagswahl 2021

„Mister Wahl“ in Dorsten hört auf mit Gänsehaut auf den Armen

Wahlen und Klaus Ihling - das gehörte in Dorsten 38 Jahre lang zusammen. Doch die Bundestagswahl markiert eine Zäsur. Ihling geht nun in den Ruhestand, sein Nachfolger steht schon fest.

Um 19.15 Uhr steht Klaus Ihling an einem Wahlsonntag gemeinhin unter Volldampf. Da ist eigentlich keine Zeit für Sentimentalitäten. Doch dann stand der Bürgermeister mit einem großen Geschenkkorb mitten im Ratssaal und sang ein Loblied auf den langjährigen „Mister Wahl“ der Stadtverwaltung. Auch wegen der „standing ovations“ anschließend bekam Klaus Ihling „Gänsehaut an beiden Armen“.

Nachfolger steht bereits fest

Über den Autor
Redaktionsleiter
Veränderungen gab es immer, doch nie waren sie so gravierend. Und nie so spannend. Die Digitalisierung ist für mich auch eine Chance. Meine journalistischen Grundsätze gelten weiterhin, mein Bauchgefühl bleibt wichtig, aber ich weiß nun, ob es mich nicht trügt. Das sagen mir Datenanalysten. Ich berichte also über das, was Menschen wirklich bewegt.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.