Mülltonnen morgens an die Straße stellen

DORSTEN Der Feuerteufel ist mal wieder in Dorsten unterwegs: In den letzten Wochen erhielt der Entsorgungsbetrieb immer wieder Mitteilungen über verbrannte Abfallbehälter.

19.02.2008, 11:23 Uhr / Lesedauer: 1 min

Brennende Mülltonnen sind nicht nur ein Ärgernis für die Anwohner und den Entsorgungsbetrieb. Sie stellen auch ein hohes Risiko dar. Denn oft genug muss bei den Bränden auch die Feuerwehr ausrücken, um ein Übergreifen der Flammen auf Zäune, Garagen oder Autos zu verhindern.

Zuletzt waren am Sonntagabend auf dem Brucknerweg im Stadtsfeld vier Mülltonnen in Brand gesetzt worden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro. Hinweise erbittet die Polizei unter der Telefonnummer (02361) 550.

Der Entsorgungsbetrieb der Stadt Dorsten bittet daher die Bürgerinnen und Bürger darum, die Abfallbehälte nach Möglichkeit erst am Tag der Leerung morgens um 7 Uhr am Straßenrand bereit zu stellen. Nur so könne das Risiko der Brandstiftung reduziert werden.

 

 

 

Lesen Sie jetzt