Nächtlicher Feuerwehreinsatz in Dorsten Brand in leer stehendem Wohngebäude

Feuerwehr-Einsatz in Dorsten-Deuten
Wegen eines Feuers wurde die Feuerwehr Dorsten in der Nacht zu Mittwoch alarmiert. © Bludau
Lesezeit

Gegen 23 Uhr war am späten Dienstagabend zunächst die hauptamtliche Wachbereitschaft der Feuerwehr Dorsten zur B 58 in Deuten alarmiert worden. „Kleingebäude Brand unbewohnt“, hieß es. Doch vor Ort stellte sich schnell heraus, dass es sich um einen größeren Brand in einem leerstehenden Wohngebäude handelte.

Nachdem der Löschzug Wulfen nachalarmiert worden war, gingen einige Trupps unter Atemschutz ins Gebäude und bekämpften erfolgreich die Flammen. Abschließend wurde der betroffene Bereich mit Schaum abgedeckt.

Mit Kontrollen und Nachlöscharbeiten dauerte der Einsatz etwa zwei Stunden. Die B 58 in Deuten war während dieser Zeit gesperrt.

Die Kripo hat die Ermittlungen wegen der Brandursache aufgenommen. Da das Gebäude schon längere Zeit leer stand, gilt Brandstiftung als wahrscheinlich.