Neue Treppe an der Ladenzeile zum Himmelsberg

Umgestaltung und Sanierung

Am Samstagvormittag war es nach sieben Monatiger Bauzeit endlich soweit: Die Ladenzeile am Himmelsberg in Barkenberg wurde in einer kleinen Feierstunde offiziell eingeweiht.

WULFEN-BARKENBERG

von Von Guido Bludau

, 21.11.2011, 11:29 Uhr / Lesedauer: 1 min
Unter Anteilnahme der Bevölkerung wurde das Band der Sympathiedaten an der Ladenzeile Himmelsberg enthüllt.

Unter Anteilnahme der Bevölkerung wurde das Band der Sympathiedaten an der Ladenzeile Himmelsberg enthüllt.

Des Weiteren gab es noch eine weitere Neuheit in diesem Bereich zu enthüllen. Es war eine Bürgeranregung, die zu dieser Idee führte. „Hier könnte eine Eingabe durch Familie Schönborn in die Wirklichkeit umgesetzt werden. An zwei Stellen an der Verbindungsachse Ladenzeile-Handwerkshof erinnert nun eine „historischen Schiene“ an markante Daten aus der Entstehungszeit und Entwicklung des Stadtteils. Die Schriftzüge sind in die Abdeckung der Regenrinne dauerhaft in Cortenstahl geschweißt. „Solche soziokulturellen Aktionen, wie sie hier in Barkenberg auf die Beine gestellt werden, sind einmalig im Land. Sie zeugen von den stabilen Netzwerken und guter Prozessarbeit in Barkenberg. Auch diese Dinge führen zur Stabilisierung des Stadtteils.

"Wir schätzen uns glücklich, solches Engagement der Bürger im Stadtteil anzutreffen“, betont Stadtbaurat Lohse. Trotzdem sind die Arbeiten am Handwerkshof und der Ladenzeile noch nicht abgeschlossen. So wird weiterhin noch am Dimker Tor, als auch an der Pflasterung um die Steinskulptur herum gearbeitet. Weitere Einweihungen werden also folgen.

Lesen Sie jetzt