Neuer Olymp Sportpark hat eröffnet - und schließt gleich wieder

rnFotostrecke

Mehr als zweieinhalb Jahre nach dem verheerenden Großbrand auf Maria Lindenhof hat der Olymp Sportpark an anderer Stelle wieder eröffnet. Doch die Freude ist nur von kurzer Dauer gewesen.

Dorsten

, 17.03.2020, 04:45 Uhr / Lesedauer: 2 min

Es war Ende Juli 2017, als der Olymp Sportpark und die angeschlossene Tennishalle durch ein Feuer komplett zerstört wurden. Am Samstag (14. März) haben die beiden Betreiber Herbert Thiel und Martin Göritz den Olymp Sportpark an seinem neuen Standort an der Kirchhellener Allee wieder geöffnet. Eine nervenaufreibende Zeit ist vorbei - so schien es.

„Damit haben wir nicht gerechnet“

Skeptisch waren sie wegen der Verbreitung des Coronavirus, bestätigten Thiel und Göritz auf Anfrage. „Aber dass wir das neue Studio bereits drei Tage nach der Eröffnung wieder schließen müssen, damit hatten wir nicht gerechnet.“

Die NRW-Landesregierung hat entschieden, dass ab Dienstag (17. März) alle Fitnessstudios im Land bis auf Weiteres geschlossen bleiben. Das betrifft in Dorsten auch Injoy, Be Fit, Fitnessloft und andere Studios.

Jetzt lesen

„Das hatten wir so nicht erwartet“, sagt Thiel. Die behördlich angeordnete Schließung trifft aus seiner Sicht auch die Mitarbeiter „zu einem denkbar unglücklichen Zeitpunkt“, wenngleich man sich natürlich der Notwendigkeit der Maßnahme bewusst ist. „Das wird für sehr viele Menschen, Betriebe und Unternehmen weitreichende Folgen haben.“

Klassische Holz- und moderne Industrieoptik

Die Räumlichkeiten im ehemaligen Krietemeyer-Gebäude waren in den vergangenen Monaten nach den Wünschen der Olymp-Betreiber renoviert und in einem klassische Holz- mit moderner Industrieoptik verbindenden Design eingerichtet worden. Ein Schwerpunkt soll auch im neuen Olymp im Bereich Gesundheitssport bzw. Prävention und Rehabilitation liegen.

Olymp Sportpark in Dorsten

Im Dezember gaben Herbert Thiel (2.v.l.) und Martin Göritz (3.v.l.) die Kooperation mit dem benachbarten Trainings- und Rehazentrum Lurbiecki bekannt. © privat

Auf der zentralen Fläche im unteren Geschoss des neuen Olymp Sportparks sind u.a. moderne Geräte für das Herz-Kreislauf- und Ausdauertraining untergebracht. Dort befinden sich auch die Umkleiden und die Empfangstheke mit der Gastronomie. „Auch die zahlreichen Kurse, die sich etwa zur Hälfte gleichermaßen für den Rehabilitationssport eignen, sollen auf dieser Ebene stattfinden“, erklärt Thiel.

Das „Olymp-Gefühl“ soll zurückkehren

Im oberen Stockwerk geht es in Sachen Ausstattung und Trainingsmöglichkeiten etwas klassischer zu, wenngleich die in Orange und Schwarz gehaltenen Geräte und Gewichte auf der Pure-Kraft- und Freihantel-Trainingsfläche sowie die Utensilien in der „Functional-Arena“ nicht nur optisch hochmodern seien.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Der neue Olymp Sportpark

Der neue Olymp Sportpark an der Kirchhellener Allee ist eröffnet. Auch wenn er gleich wieder schließen musste, gibt es hier interessante Einblicke,
17.03.2020
/
© privat
© privat
© privat
© privat
© privat
© privat
© privat
© privat
© privat

Noch mehr als auf ein ansprechendes Design und eine zeitgemäße Ausstattung kommt es Thiel und Göritz aber auf die „kompetente Beratung und persönliche Betreuung“ der Mitglieder an. Die beiden Betreiber wollen dafür sorgen, dass auch am neuen Standort eine familiäre Atmosphäre entsteht und das von vielen geschätzte alte „Olymp-Gefühl“ wiederauflebt - nach der Corona-Krise.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt